Verantwortungsübernahme

Eines der Ereignisse der letzten Woche scheint mir besonders bemerkenswert. Nein, ich meine nicht die Tötung von General Soleimani durch eine US-Rakete. Was ist daran schon Besonderes (außer der Prominenz des Opfers)? Es geschieht ja täglich, dass Leute per Fernsteuerung ausgeknipst werden... (die Folgen könnten allerdings sehr bemerkenswert werden).

Was ich bemerkenswert fand, ist auch nicht die Tatsache, dass in Krefeld das Affenhaus abgebrannt ist. Das ist zwar traurig und irgendwie tragisch, aber Häuser - nicht nur von Affen - brennen nun eben manchmal ab (Stichwort: australische Buschbrände). Was ich aber sehr bemerkenswert fand, ist, dass die drei Frauen, die offenbar fahrlässig diesen Brand verursacht haben, sich freiwillig (und ohne das Objekt von Fahndungsaktionen gewesen zu sein) bei der Polizei gemeldet haben. Sie sind offenbar bereit, die Verantwortung für die nicht-beabsichtigten Folgen ihres Handelns zu übernehmen; und das, obwohl ihnen bewusst gewesen sein dürfte, dass sie dies teuer zu stehen kommen kann.

Solange es noch solche Leute gibt, die sich nicht  schnell zu verpissen suchen, wenn sie Scheiss gebaut haben (um in der Metaphorik zu bleiben), ist die Menschheit wohl noch nicht verloren...