Zapchen Basics

Sie finden hier jede Woche eine Übung aus den „Basics“, den Grundübungen von Zapchen, einer somatischen Meditationspraxis, die einlädt, uns im eigenen Körper zu beheimaten und Wohlbefinden und Leichtigkeit zu entwickeln. Die Übungen dienen dazu, unsere somatopsychische Balance zu unterstützen. Sie finden auch Hinweise, was die jeweilige Übung (möglicherweise) bewirkt und Vorschläge, wie Sie die Übung in Ihren Alltag integrieren können. Die meisten dieser Übungen sind in meinem Buch „Im Körper zu Hause sein“ ausführlicher beschrieben. Die Übungen gehen zurück auf Julie Henderson, die die Übungsweise entwickelt hat.

Sie sind eingeladen, es einfach zu probieren, jeden Tag neue Erfahrungen zu machen und zu genießen. Machen Sie die Übung zunächst zwei bis drei Mal, um sie auszuprobieren und dann während der Woche immer wieder, wenn es Ihnen einfällt. Im Laufe der Zeit werden Sie ein ganzes Repertoire an möglichen Übungen haben und wahrscheinlich deutlich merken, welche Sie mögen, welche Wirkungen Ihnen gut tun, was Sie am besten im Wohlbefinden unterstützt. Um die Übungen auszuprobieren, braucht es kein vorheriges Wissen, lediglich etwas Neugierde und Freude am Spiel. Tun Sie nur, was Sie tun möchten und so lange wie es Ihnen dabei gut geht. Lassen Sie sich die Nachwirkung der Übung spüren, geben Sie Ihrem Körper Zeit, die Wirkung der Übung zu integrieren.

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen Cornelia Hammer

Weiterlesen →
  1. Das Herz tätscheln

    Das Herz tätscheln

    Eine einfache Möglichkeit zur Beruhigung. Das ist immer hilfreich und zur Zeit besonders.


    Weiterlesen
  2. Muskeln greifen

    Muskeln greifen

    Noch eine Möglichkeit der Vergewisserung eigener Körpergrenzen.


    Weiterlesen
  3. Den Körper tätscheln

    Den Körper tätscheln

    Wenn Sie sich Ihrer Grenzen vergewissern möchten oder einfach wieder zu einem klareren Gefühl für sich finden möchten …

    Weiterlesen
  4. Sich sinken lassen

    Sich sinken lassen

    Diese Übung kann man für einige Minuten einfach zwischendurch machen oder man kann sich richtig Zeit dafür nehmen.

    Weiterlesen
  5. Füße massieren

    Füße massieren

    Das wäre doch eine schöne Feierabendbeschäftigung …

    Weiterlesen
  6. Choo Choo stampfen

    Choo Choo stampfen

    Die Übung dieser Woche könnte durchaus einen Kaffee ersetzen

    Weiterlesen
  7. Trampeln

    Trampeln

    Wann haben Sie sich das zum letzten Mal erlaubt?

    Weiterlesen
  8. Füße abrollen

    Füße abrollen

    Wir laden unsere Füße ein, die Wahrnehmung des Kontaktes zum Boden deutlicher werden zu lassen.

    Weiterlesen
  9. Da sein

    Da sein

    Mit den Übungen der letzten Wochen sind Sie gut darauf vorbereitet, auch das ganz Schlichte wahrzunehmen und zu genießen.

    Weiterlesen
  10. Nickerchen

    Nickerchen

    Diese Woche sind zu eingeladen zu einer ganz wesentlichen Übungen im Zapchen – das Nickerchen.

    Weiterlesen
  11. Sich mit dem Atem anfreunden

    Sich mit dem Atem anfreunden

    Die Übung dieser Woche ist eher für ruhige Momente geeignet.

    Weiterlesen
  12. Zwischenrippenräume weiten

    Zwischenrippenräume weiten

    Heute ist die Einladung zu einer kleinen Übung, die körperlich gute Bedingungen dafür schafft, Weite und Offenheit oder auch mehr Freiheit zu

    ...
    Weiterlesen
  13. Lassen Sie sich hängen

    Lassen Sie sich hängen

    Heute erhalten Sie eine Einladung, sich mal wirklich „hängen zu lassen“.

    Weiterlesen
  14. Augen rollen

    Augen rollen

    Wie immer ist die Übung sehr schlicht.

    Weiterlesen
  15. Grimassen schneiden

    Grimassen schneiden

    Nun wird es auch noch albern und erinnert eher an ein Kinderspiel.

    Weiterlesen
  16. Pferdeschnauben

    Pferdeschnauben

    Die Einladung heute ist wie ein Pferd zu schnauben.

    Weiterlesen
© 2021 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.