Neuigkeiten

11.10.2017

DGSv sucht nach besseren Qualitätsstandards

Unter dem Stichwort „Das Scharlatanerieproblem“ hat die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) die bekannte Studie von Stefan Kühl aus dem Jahr 2005 wieder hervorgeholt, die DGSv-Initiativen als Bezugsrahmen dienen sollen, um „Coaching als eine Qualitäts-Beratungsleistung neu zu...

09.10.2017

Andreas von Bernstorff: „Einführung in das Campaigning“

„Campaigning ist die bewährte Methode, mit niedrigen Einsätzen große Wirkungen zu erzielen“ – ein Satz aus berufenem Munde, denn kaum jemand ist so erfahren in der strategischen Planung und Umsetzung von Kampagnen wie der Berater und langjährige Umweltaktivist Andreas Graf von Bernstorff. In...

06.10.2017

Weltkongress der Psychiatrie beginnt in Berlin

Gemeinsam mit der DGPPN lädt die World Psychiatric Association (WPA) vom 8. bis 12. Oktober 2017 zum Weltkongress der Psychiatrie nach Berlin. Rund 10.000 Teilnehmer aus 130 Nationen werden erwartet, knapp 3000 nationale und internationale Experten sind aktiv ins wissenschaftliche Programm aus...

04.10.2017

TV-Tipp: Leben mit chronischen Schmerzen

„Schmerz lass nach - leben mit dem Leiden“ – lautet das Motto der nächsten SWR-Sendung „Nachtcafé“ am 06.Oktober um 22:00 Uhr. Etwa 3,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ihre Versorgung ist oft eine Gratwanderung zwischen medikamentöser und physio- oder...

04.10.2017

Präventionsmaßnahmen gegen lebensbedrohliche psychische Krisen

Der Spiegel stellt unter dem Eindruck des Attentats von Las Vegas, bei dem bisher 59 Menschen ums Leben kamen und Hunderte verletzt wurden, ein Erste-Hilfe-Programm für psychisch gefährdete Menschen vor. Unter der Überschrift „Was Menschen in psychischen Krisen hilft“ wird das Projekt „Mental...

02.10.2017

„… auch für psychologische Laien empfehlenswert!“

‚Nur wo sich die Wahrnehmung ändert, kann sich auch Verhalten ändern‘, lautet ein Kernsatz der Feldtheorie nach Kurt Lewin.  Getreu dieser Maxime lenken Monika Stützle-Hebel und Klaus Antons in „Einführung in die Praxis der Feldtheorie“ den Blick auf Prozesse in sozialen Systemen. Mithilfe der...

30.09.2017

Glückwünsche zum 20. Dienstjubiläum bei Carl-Auer!

Unsere geschätzte Kollegin Elvira Schwebler feiert am 1. Oktober 2017 ihr 20. Dienstjubiläum beim Carl-Auer Verlag. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt im Finanzwesen des Verlages, wo sie inzwischen als Prokuristin tätig ist. Mit Einsatz, Fachkompetenz und sehr viel Humor  hat sie sich den Respekt...

29.09.2017

„Alkoholabhängigkeit“ von Klein und Schmidt ist ein Standardwerk“

Für die Behandlung von Alkoholabhängigkeit setzen Krankenkassen und Rentenversicherer enge Rahmenbedingungen, mit häufig weniger günstigen Auswirkungen auf die Therapieerfolge und die Entwicklungsmöglichkeit von Abhängigen. Rudolf Klein und Gunther Schmidt stellen der gängigen Praxis erprobte...

29.09.2017

Reframing statt Burnout

Mehr oder weniger beherrschte Reaktionen auf Unterrichtsstörungen kosten Pädagogen viel Kraft. Provozierendes Verhalten von Schülern gehört für Lehrer heute zum Unterrichtsalltag und fordert sie immer wieder aufs Neue heraus. Der Wunsch nach einem Patentrezept ist nachvollziehbar, für Stephanie...

27.09.2017

Familienrat – Partizipation in der Hilfeplanung

Das „Family Group Conferencing (FGC)“ bildet in Neuseeland das Herzstück des Kinderschutzes. Dabei vertraut der Gesetzgeber auf die Kompetenz und das Wissen der Familie und ihres sozialen Netzes und darauf, dass sie sich verantwortungsvoll um das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen kümmern...