Heinz-Wilhelm Gößling

Hypnose für Aufgeweckte

Hypnotherapie bei Schlafstörungen

203 Seiten, Kt, 2. Aufl. 2016 24,95 € ISBN 978-3-8497-0148-2 Thema: Hypnose und Hypnotherapie Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Sie können durch Alltagssorgen oder Stress hervorgerufen werden oder im Zuge einer psychischen Störung auftreten; sie können... Weiterlesen

Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Sie können durch Alltagssorgen oder Stress hervorgerufen werden oder im Zuge einer psychischen Störung auftreten; sie können kommen und gehen – oder chronisch werden. Die Zahl der Behandlungsansätze ist groß. Aber wie können Menschen mit Schlafstörungen nachhaltig und effektiv behandelt werden?

Der Psychiater und Hypnotherapeut Heinz-Wilhelm Gößling betrachtet Schlafstörungen als Schlüsselsymptom psychischer oder physischer Krankheit, etwa im Zuge einer Depression oder chronischer Schmerzen. Mit seinem innovativen und diagnoseübergreifenden Therapieansatz geht er den Ursachen auf den Grund.

Gößling verbindet Erkenntnisse aus der organischen Schlafmedizin, der Chronobiologie und Sportmedizin mit hypnotherapeutischem Wissen. Sein umfassendes Behandlungskonzept stellt er anhand von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis vor. Von einfachen Entspannungstrancen über schlafanstoßende Imaginationen bis hin zu komplexen, tiefer gehenden Trancetechniken werden die wichtigsten Behandlungsmethoden der modernen Hypnotherapie leicht verständlich demonstriert. So zeigt Gößling unter anderem, wie nächtliches Grübeln in Richtung eines kreativen, lösungsgenerierenden Prozesses therapeutisch genutzt werden kann.

Ein Buch mit vielen praktischen Informationen für die Therapie und für einen gesundheitserhaltenden, schlaffreundlichen Lebensstil.

„Der Autor gibt einen spannenden Überblick über die Schlafmedizin mit allen wichtigen Grundlagen der Schlafphysiologie, Chronobiologie, Differentialdiagnostik und Hypnotherapie. Die eingestreuten Fallvignetten sind humorvoll-lebendig und ausgesprochen einprägsam. Wichtige differentialdiagnostische Aspekte, die häufig vernachlässigt werden, kommen zur Sprache. Die dargestellten verhaltens- und hypnotherapeutischen Behandlungsoptionen sind geeignet, den insomnischen Teufelskreis zu durchbrechen, womit sowohl den Betroffenen geholfen wird als auch den Therapeuten.“Prof. Dr. med. Hans Stoffels, Chefarzt Park-Klinik Sophie Charlotte, Berlin

„Wer sich schnell und trotzdem gründlich übers Schlafen informieren will und alles Nötige über das praktische Vorgehen zur Therapie der Schlafstörungen wissen möchte, findet beides in Heinz-Wilhelm Gößlings ausgezeichnetem Buch, das für Laien und Fachleute gleichermaßen von Interesse ist und durch die Möglichkeiten der ericksonschen Hypnose und viele Fallbeispiele sich sogar vor dem Einschlafen lesen lässt.“Prof. Dr. Dirk Revenstorf

Heinz-Wilhelm Gößling

Heinz-Wilhelm Gößling, Dr. med., Studium der Medizin in Hannover, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie; seit 2003 Leitender Oberarzt an der Psychiatrie Hannover-Langenhagen des Klinikums Region Hannover; Klinische Leitungsbereiche: Tagesklinik Hannover und Psychiatrische Institutsambulanzen. Zusätzlich seit 2007 eigene Praxis für Coaching, Mentaltraining und Hypnose. Heinz-Wilhelm Gößling gibt seit 1993 Fortbildungsseminare und ist als Dozent tätig, u. a. für die Ärztekammer Niedersachsen, die Milton-Erickson-Gesellschaft (M.E.G), die Deutsche Gesellschaft für Hypnose (DGH), die International Society of Hypnosis (ISH), die Gesellschaft für Verhaltenstherapie Hannover (gfvt). Schwerpunkte: Hypnotherapie bei Schlafstörungen, Depressionen, Burn-out, Angststörungen, beruflichen und privaten Krisensituationen; Coaching und Mentaltraining für Ärzte, Führungskräfte und Leistungssportler.

Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
3 verwandte Artikel
1 weiterer Artikel von diesem Autor
114 weitere Artikel zum Thema Hypnose und Hypnotherapie