Michael Gubo

Wissen und Wissenschaft der Systemtheorie

Eine pragmatistische Fortführung

268 Seiten, Kt, 2017 24,95 € ISBN 978-3-8497-9009-7 Thema: Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft Reihe: Verlag für Systemische Forschung Was können SoziologInnen Nützliches für die Gesellschaft tun? Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Perspektiven, auf diese Frage zu antworten. Der Autor wählt eine... Weiterlesen

Was können SoziologInnen Nützliches für die Gesellschaft tun? Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Perspektiven, auf diese Frage zu antworten. Der Autor wählt eine gesellschaftstheoretische und setzt bei der Systemtheorie von Niklas Luhmann an. Im vorliegenden Buch zeigt er auf, wie durch eine pragmatistische Rekonstruktion, Fundierung und Fortführung der Systemtheorie deren analytische Nützlichkeit erhöht werden kann. Mithilfe der Integration pragmatistischer Modelle entwickelt er eine Perspektive, die in der Lage ist, brückenbildende Kommunikationsprozesse zwischen den (relativ) autonomen Funktionssystemen theoretisch-begrifflich zu beschreiben.

Die Arbeit ist so konzipiert, dass im Anschluss an die theoretische Auseinandersetzung ein Konzept "soziologischer Gesellschaftsberatung" entwickelt werden kann, das sich der Aufgabe widmet, komplexe und langfristige gesellschaftliche Problemkonstellationen soziologisch zu beobachten und zu bearbeiten.

Michael Gubo

Michael Gubo, Dr., studierte Soziologie, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dozent und Forschungsbegleiter an verschiedenen deutschen Hochschulen u. a. als Redakteur der „Zeitschrift für Theoretische Soziologie“ an der Universität Münster. In der Lehre liegen seine Schwerpunkte in den Bereichen „Grundbegriffe der Soziologie“, „Theorie funktionaler Differenzierung“ sowie „Theorie sozialer Ungleichheit“. Sein Forschungsinteresse gilt vor allem der Gesellschaftstheorie auf systemtheoretischer und pragmatistischer Basis, wobei ihm die Verknüpfung von soziologischer Theoriearbeit mit angewandter Forschung ein besonderes Anliegen ist. Die soziologische Gesellschaftstheorie stellt dabei einen optimalen Reflexionsrahmen für Fragen der Integration und der sozialen Nachhaltigkeit bereit.

* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
89 weitere Artikel zum Thema Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft
130 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung