Das Nürnberger Zentrum für systemische Familientherapie, Coaching und Supervision wurde 2005 gegründet. Seit 2009 bilden wir dort in Familientherapie und Beratung aus – ausschließlich in eigenen Räumen. Ab 2013 haben wir zwei neue, aufeinander aufbauende Curricula in systemischer Beratung und Familientherapie im Angebot.
Hier vermitteln wir die Inhalte und Supervisionserfahrungen in Wochenend-/3-Tages-Seminaren. Auf 180 qm haben wir mit viel Freude und Engagement eine Heimat für den Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsprozess geschaffen. Das Institut ist zertifiziertes Mitglied der DGSF und akkreditiertes Weiterbildungsinstitut der DGSF.

GRUNDLAGEN & HALTUNG - Warum systemisch?

Nicht nur im Profit-Business sind wir heute gehalten möglichst effektiv zu kommunizieren. Auch Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen und alle, die es mit anderen Menschen zu tun haben, brauchen heute die Fähigkeit, möglichst schnell zu erfassen, welche Ziele ihre Kunden haben und wie sie Brücken bauen können, damit diese ihre Ziele gemäß ihrer einzigartigen Fähigkeiten und Möglichkeiten erreichen können.
Der systemische Handwerkskoffer hat eine Unzahl von Werkzeugen, um zu gewünschten Ergebnissen zu gelangen, bleibt aber nur Handwerkszeug ohne die zugrundeliegende systemische Haltung. Jeder Mensch ist ein unverwechselbares, selbstorganisiertes Individuum, in dessen Ressourcen individuelle und maßgeschnei-derte Lösungen begründet schlummern.
Der systemische Familientherapeut/-berater braucht neben seinem Können zwei wichtige Fähigkeiten: den uneingeschränkten Respekt vor den gesunden Anteilen und den Lösungen seiner Klienten und das Beherrschen der Kunst der Lethologie (Heinz von Foerster) – die Kunst des Nichtwissens. In Zeiten, in denen Beratung immer noch als Besser-Wissen verstanden wird, ist dies eine der größten Herausforderungen an die Therapie- bzw.Beratungsfähigkeit.

UNSERE SYSTEMISCHEN WURZELN

  • WACHSTUMSORIENTIERT: Virginia Satir
  • LÖSUNGSORIENTIERT: Steve de Shazer, Insoo Kim Berg, Paul Watzlawick
  • HYPNOSYSTEMISCH: Milton H. Erickson, Richard Bandler, John Grinder, Gunther Schmidt
  • ZIRKULÄR: Mara Selvini Palazzoli, Fritz B. Simon, Gunther Schmidt
  • NEUROWISSENSCHAFTLICH: Gerald Hüther, Manfred Spitzer, Joachim Bauer, Günter Schiepek
  • STRUKTURELL: Salvador Minuchin
  • STRATEGISCH: Jay Haley, Cloe Madanes
  • MEHRGENERATIONAL: Ivan Boszormenyi-Nagy, Helm Sterlin
  • NARRATIV: Michael White, Harry Goolishian
  • PHÄNOMENOLOGISCH: Gunthart Weber, Matthias Varga von Kibéd
  • SYMBOLISCH – ERFAHRUNGSORIENTIERT: Frank Farelly
  • UND ANDERE
  • KÖRPERINTEGRIERT: Wilhelm Reich, Gerda Boyesen, Guido Kurtz, George Downing

 

L.U.S.T. 
Nürnberger Zentrum für systemische Familientherapie und Beratung, Fort- und Weiterbildung, Supervision und Coaching

Leitung: Dr. med. Friederike Burkhardt-Staudigel
Kirchenstraße 9 
90478 Nürnberg
Tel.: +49 911 47 11 99
E-Mail: info@loesungsraeume.de
www.loesungsraeume.de