Sounds of Science / Karina Kehlet Lins - Sprechen über Sex

Sex - ein Dauerthema? Genug gehört, genug gesehen? So scheint es. Aber leider ein Irrtum. Dort, wo Sexualität thematisiert werden sollte, findet das nicht statt: In vielen beraterischen Settings, in Therapie und Formen der Gesundheitsdienstleistungen wäre es von größtem Vorteil, wenn Sex genauso selbstverständlich und standardisiert ins Gespräch aufgenommen würde wie Allergien oder Vorerkrankungen. Und da, wo das Thema angesprochen wird, geschieht es häufig zu klinisch oder zu verschämt, manchmal abwertend und allzu oft pathologisierend.

Nahezu 90 Prozent der Patientinnen und Patienten wünschen sich, dass das Thema Sex auf den Tisch kommt. Und 90 Prozent der Therapeuten und Ärztinnen wünschen sich das gleiche. Es findet meist nicht statt. Entweder weil keiner so genau weiß, wie, oder weil jeder vom anderen erwartet, dass er das Thema anspricht.

Karina Kehlet Lins hat darüber ein Buch geschrieben. In Dänemark ein Bestseller, erscheint es im März im Carl-Auer Verlag erstmals in deutscher Sprache. Sprechen über Sex ist eine Art „Sprachkurs“ für Therapeuten, Ärzte und im Gesundheitssektor Tätige. Und die Klientinnen und Klienten profitieren gleichermaßen davon. Im Podcast lässt Karina Kehlet Lins hören, wieso das so ist und warum das Thema Sex, richtig besprochen, die therapeutische Allianz so erfolgreich bestärken kann – ohne dadurch unbedingt zum Dauerthema werden zu müssen …