Neue Auflage
Verfügbare Medien
Anahita Teymorian

Es ist Platz für alle

Es gibt doch genug Platz für alle! Warum streiten die Menschen ständig darum? Mit eindrücklichen Texten und Bildern lädt Anahita Teymorian dazu ein, über die Bedeutung von Platz nachzudenken: Über physische und öffentliche Räume, aber auch über die Räume in der Natur und die Anspruchshaltung der Menschen, diese besitzen zu wollen.
ISBN 978-3-96843-003-4 32 Seiten, Gb, 2. Aufl. 2022 Format: 24 x 24 cm ab 4 Jahren. Aufl. Erscheinungsdatum 27.04.2022
  • Plädoyer für mehr Toleranz und Gemeinschaft

  • Kinder ab 4 Jahren

Bitte Medium wählen:
Buch
19,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil der Reihe Carl-Auer Kids

Buchbeschreibung

Eines Abends brach ich genervt von all meinen Aufgaben, auf dem Sofa vor dem Fernseher zusammen und biss in mein Brot. Wie immer zeigten die Nachrichten Menschen, die um ein Stück Land, um ein Stück des Planeten kämpften. Plötzlich war ich nicht mehr hungrig und ich schob den Rest meines angebissenen Brotes vor mir auf den Tisch.
Der Tisch war voller Spielzeug, Bücher und schmutziger Teller und erstaunlicherweise fand auch mein Brot noch einen Platz darauf. Ich fing an mit dem Fernseher zu streiten.
Ich wurde wütend auf ihn und auf die Leute, die darin zu sehen waren. Ich zeigte auf sie und begann zu schreien: "Warum hört ihr nicht auf? Warum seid ihr nie glücklich? Hört auf, gierig zu sein. Versucht es wenigstens einmal. Vertraut mir! Es ist Platz für euch alle. Seht euch den Himmel an, seht euch das Meer an, seht euch den Dschungel an. Nein, seht euch einfach nur meinen Tisch an!"
Dann ging ich in mein Zimmer und schrieb alles auf Papier. So begann die Geschichte "Es ist Platz für alle". Ich erinnere mich an den Abend, als ich zurückging, um mich auf dem Sofa auszuruhen, der Fernseher zeigte noch immer überall Nachrichten über den Krieg. Und die Katze fraß die Reste meines Brotes.
Anahita Teymorian

Auszeichnungen und Stimmen

"»Wenn wir freundlicher sind und uns lieben, dann ist in dieser wunderbaren Welt Platz für uns alle«, ist das wegweisende Fazit dieses klei­nen Bilderbuchs, dem gerade hier und jetzt besonders viele Leserinnen und Leser zu wünschen sind - kindliche wie auch erwachsene!" - Welt des Kindes

"Zu Zeiten, wo es in Deutschland nur drei Fernsehprogramme und kein Internet gab, erfreute sich die Sendung "Ein Platz für Tiere" (1956-1987) großer Zuschauerbeliebtheit. "Es ist Platz für alle" wäre ein würdiges TV-Nachfolge-Format. Wies Bernhard Grzimek seiner Zeit auf die Existenzberechtigung jeder noch so unscheinbaren Tierart hin, so "zoomt" Anahita Teymorian das Teleobjektiv wesentlich weiter auf: Auf diesem Planeten ist Platz für alle Lebewesen - Menschen, Tiere, Pflanzen! Es liegt nur an uns selbst diese Sichtweise zu verwirklichen, denn wenn es allen gut geht, geht es auch den Einzelnen gut. Eine klare und kluge Absage an Diskriminierungen, Kriege, Klima-, Natur- und Umweltzerstörungen, Armut und spalterische Ideologien. Ich denke, B. Grzimek hätte das Buch seinen Zuschauer'innen gerne vorgestellt". - Bibliotheks- und Informationssystem (BIS) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Kühn

"Es gibt Bücher für große und für kleine Menschen, und es gibt solche, die beide sofort ins Herz treffen und anrühren. So geht es mir mit diesem Bilderbuch. Entstanden nach einer täglichen Nachrichtensendung im Fernsehen, wo wieder einmal deutlich wurde, dass Menschen um ein Stück Land, um ein Stück des Planeten kämpfen. Die Autorin, die mit Katze, Mann und Tochter in Teheran lebt, war plötzlich total wütend: „Warum hört ihr nicht auf? Warum seid ihr nie glücklich? Hört auf gierig zu sein! Versucht es wenigstens einmal. Vertraut mir! Es ist Platz für euch alle. Seht euch den Himmel an, seht euch das Meer an, seht euch den Dschungel an.” So beginnt im Buch ihre Reise im Mutterleib, in dem wenig Platz war, aber trotzdem Platz genug, und in dem Haus, das offensichtlich kleiner wurde, als sie größer wurde und trotzdem war Platz für alle da, selbst Platz für alle Spielsachen. Und nachts, beim Blick zum Himmel, war Platz für alle Sterne und sogar für den Mond. Aber auf den Reisen durch die Welt sieht sie überall Menschen, die um ihren Platz kämpfen, in kleinen und großen Räumen. Und sie verrät die Lösung, denn wenn alle freundlich miteinander sind und sich lieben, dann ist in dieser wunderbaren Welt Platz für uns alle." - Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. V. (DAJEB)

Autor:innen

Anahita Teymorian

Anahita Teymorian ist Autorin und Illustratorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Teheran, Iran. Ihre Werke feiern weltweit Erfolge und wurden bereits in viele Sprachen übersetzt.

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

Eines Abends brach ich genervt von all meinen Aufgaben, auf dem Sofa vor dem Fernseher zusammen und biss in mein Brot. Wie immer zeigten die Nachrichten Menschen, die um ein Stück Land, um ein Stück des Planeten kämpften. Plötzlich war ich nicht mehr hungrig und ich schob den Rest meines angebissenen Brotes vor mir auf den Tisch.
Der Tisch war voller Spielzeug, Bücher und schmutziger Teller und erstaunlicherweise fand auch mein Brot noch einen Platz darauf. Ich fing an mit dem Fernseher zu streiten.
Ich wurde wütend auf ihn und auf die Leute, die darin zu sehen waren. Ich zeigte auf sie und begann zu schreien: "Warum hört ihr nicht auf? Warum seid ihr nie glücklich? Hört auf, gierig zu sein. Versucht es wenigstens einmal. Vertraut mir! Es ist Platz für euch alle. Seht euch den Himmel an, seht euch das Meer an, seht euch den Dschungel an. Nein, seht euch einfach nur meinen Tisch an!"
Dann ging ich in mein Zimmer und schrieb alles auf Papier. So begann die Geschichte "Es ist Platz für alle". Ich erinnere mich an den Abend, als ich zurückging, um mich auf dem Sofa auszuruhen, der Fernseher zeigte noch immer überall Nachrichten über den Krieg. Und die Katze fraß die Reste meines Brotes.
Anahita Teymorian

Auszeichnungen und Stimmen

"»Wenn wir freundlicher sind und uns lieben, dann ist in dieser wunderbaren Welt Platz für uns alle«, ist das wegweisende Fazit dieses klei­nen Bilderbuchs, dem gerade hier und jetzt besonders viele Leserinnen und Leser zu wünschen sind - kindliche wie auch erwachsene!" - Welt des Kindes

"Zu Zeiten, wo es in Deutschland nur drei Fernsehprogramme und kein Internet gab, erfreute sich die Sendung "Ein Platz für Tiere" (1956-1987) großer Zuschauerbeliebtheit. "Es ist Platz für alle" wäre ein würdiges TV-Nachfolge-Format. Wies Bernhard Grzimek seiner Zeit auf die Existenzberechtigung jeder noch so unscheinbaren Tierart hin, so "zoomt" Anahita Teymorian das Teleobjektiv wesentlich weiter auf: Auf diesem Planeten ist Platz für alle Lebewesen - Menschen, Tiere, Pflanzen! Es liegt nur an uns selbst diese Sichtweise zu verwirklichen, denn wenn es allen gut geht, geht es auch den Einzelnen gut. Eine klare und kluge Absage an Diskriminierungen, Kriege, Klima-, Natur- und Umweltzerstörungen, Armut und spalterische Ideologien. Ich denke, B. Grzimek hätte das Buch seinen Zuschauer'innen gerne vorgestellt". - Bibliotheks- und Informationssystem (BIS) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Kühn

"Es gibt Bücher für große und für kleine Menschen, und es gibt solche, die beide sofort ins Herz treffen und anrühren. So geht es mir mit diesem Bilderbuch. Entstanden nach einer täglichen Nachrichtensendung im Fernsehen, wo wieder einmal deutlich wurde, dass Menschen um ein Stück Land, um ein Stück des Planeten kämpfen. Die Autorin, die mit Katze, Mann und Tochter in Teheran lebt, war plötzlich total wütend: „Warum hört ihr nicht auf? Warum seid ihr nie glücklich? Hört auf gierig zu sein! Versucht es wenigstens einmal. Vertraut mir! Es ist Platz für euch alle. Seht euch den Himmel an, seht euch das Meer an, seht euch den Dschungel an.” So beginnt im Buch ihre Reise im Mutterleib, in dem wenig Platz war, aber trotzdem Platz genug, und in dem Haus, das offensichtlich kleiner wurde, als sie größer wurde und trotzdem war Platz für alle da, selbst Platz für alle Spielsachen. Und nachts, beim Blick zum Himmel, war Platz für alle Sterne und sogar für den Mond. Aber auf den Reisen durch die Welt sieht sie überall Menschen, die um ihren Platz kämpfen, in kleinen und großen Räumen. Und sie verrät die Lösung, denn wenn alle freundlich miteinander sind und sich lieben, dann ist in dieser wunderbaren Welt Platz für uns alle." - Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. V. (DAJEB)

Autor:innen

Anahita Teymorian

Anahita Teymorian ist Autorin und Illustratorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Teheran, Iran. Ihre Werke feiern weltweit Erfolge und wurden bereits in viele Sprachen übersetzt.

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben
© 2022 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.