Neuerscheinung
Verfügbare Medien
Franz LorenzListe aller Autor:innen

Situationsdynamik systemtheoretisch beobachtet

Eine Rekonstruktion des sozialphänomenologischen Ansatzes nach Herbert Euschen

Herbert Euschen verbindet in seinem Ansatz der Situationsdynamik den personalen Aspekt des Ich mit dem Wir einer sozialen Situation und betrachtet diese im Kontext von Sachaspekten, die Beziehungen unmittelbar beeinflussen.
ISBN 978-3-8497-9057-8 450 Seiten, Kt, 2022 Unter Mitarbeit von Anke Euschen und Bettina Mutz-Lorenz. Aufl. Erscheinungsdatum 19.07.2022
Bitte Medium wählen:
Buch
eBook
37,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Buchbeschreibung

Die (Über-)Komplexität des Hier und Jetzt einer Situation geht über Motive der personalen Akteure und deren Beziehungen hinaus und wird zusätzlich aufgeladen durch Einflüsse organisationaler Kontexte und die Sinnkonstruktionen von deren Referenzsystemen. Diese Sichtweise brachte Herbert Euschen dazu, in seinem Ansatz der Situationsdynamik den personalen Aspekt des Ich mit dem Wir einer sozialen Situation zu verbinden und diese im Kontext von Sachaspekten, die Beziehungen unmittelbar beeinflussen, zu betrachten. Diese Betrachtung wird in die Sinn-Konstruktion eines Beobachters unter dem Aspekt Intentionalität eingebettet. Die Dynamik der Situation wird in Differenz gesetzt zur Struktur des Alltags, so dass sich die Konturierung der Situation als System nur in der relevanten Umwelt Alltag denken lässt. Die jeweiligen (sozial-)phänomenologischen Ansätze Habitus, kollektive Deutungsmuster, Gesellschaft als Lebens- und Systemwelt und Diskursanalyse werden mit systemtheoretischen Überlegungen in Bezug gesetzt und so die Handlungslogiken rekonstruiert, die Situationen dynamisieren.

Autor:innen

Franz Lorenz

Franz Lorenz, Prof. Dr., war nach seiner Tätigkeit als Lehrer im Gesundheitswesen seit 1992 als Referent für Krankenhäuser mit Arbeitsschwerpunkten Beratung, Weiterbildung und politische Vertretung von Pflege- und Sozialberufen beim Diözesancaritasverband Trier tätig. 2000 war er Mitbegründer der Lernstatt Zukunft im DICV Trier; ab 2006 Tätigkeit im Generalsekretariat der Caritasgemeinschaft für Pflege und Sozialberufe, von 2009 bis 2012 deren Bundesgeschäftsführer; ab 2012 Gründungsrektor der Berufsakademie für Gesundheit- und Sozialwesen Saarland gGmbH und ab 2014 Rektor der Berufsakademie; seit 2021 durch die Kooperation mit der FOM Hochschule Professor für Sozialwissenschaften und Führung an der FOM Hochschule.

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

Die (Über-)Komplexität des Hier und Jetzt einer Situation geht über Motive der personalen Akteure und deren Beziehungen hinaus und wird zusätzlich aufgeladen durch Einflüsse organisationaler Kontexte und die Sinnkonstruktionen von deren Referenzsystemen. Diese Sichtweise brachte Herbert Euschen dazu, in seinem Ansatz der Situationsdynamik den personalen Aspekt des Ich mit dem Wir einer sozialen Situation zu verbinden und diese im Kontext von Sachaspekten, die Beziehungen unmittelbar beeinflussen, zu betrachten. Diese Betrachtung wird in die Sinn-Konstruktion eines Beobachters unter dem Aspekt Intentionalität eingebettet. Die Dynamik der Situation wird in Differenz gesetzt zur Struktur des Alltags, so dass sich die Konturierung der Situation als System nur in der relevanten Umwelt Alltag denken lässt. Die jeweiligen (sozial-)phänomenologischen Ansätze Habitus, kollektive Deutungsmuster, Gesellschaft als Lebens- und Systemwelt und Diskursanalyse werden mit systemtheoretischen Überlegungen in Bezug gesetzt und so die Handlungslogiken rekonstruiert, die Situationen dynamisieren.

Autor:innen

Franz Lorenz

Franz Lorenz, Prof. Dr., war nach seiner Tätigkeit als Lehrer im Gesundheitswesen seit 1992 als Referent für Krankenhäuser mit Arbeitsschwerpunkten Beratung, Weiterbildung und politische Vertretung von Pflege- und Sozialberufen beim Diözesancaritasverband Trier tätig. 2000 war er Mitbegründer der Lernstatt Zukunft im DICV Trier; ab 2006 Tätigkeit im Generalsekretariat der Caritasgemeinschaft für Pflege und Sozialberufe, von 2009 bis 2012 deren Bundesgeschäftsführer; ab 2012 Gründungsrektor der Berufsakademie für Gesundheit- und Sozialwesen Saarland gGmbH und ab 2014 Rektor der Berufsakademie; seit 2021 durch die Kooperation mit der FOM Hochschule Professor für Sozialwissenschaften und Führung an der FOM Hochschule.

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Weitere Werke aus Beratung/Coaching/Supervision

Weitere Werke aus Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft

Weitere Werke aus Systemische Pädagogik

© 2022 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.