lieferbar
Verfügbare Medien
John G. Watkins, Helen H. WatkinsListe aller Autoren

Ego-States – Theorie und Therapie

Ein Handbuch

Dieses Buch verbindet hypnotherapeutische Techniken mit den psychoanalytischen Konzepten. Es beeindruckt durch Klarheit, klinisches Wissen und Erfahrung der Autoren.
ISBN 978-3-8497-0322-6 Aus d. Amerikanischen v. Irmela Köstlin 297 Seiten, Kt, 4. Aufl. 2019. Aufl. Erscheinungsdatum 25.07.2019
Bitte Medium wählen:
Buch
39,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil des Themas Hypnose und Hypnotherapie

Buchbeschreibung

Die Ego-State-Therapie, die John und Helen Watkins in diesem Buch vorstellen, ist bei einer Vielzahl von Störungen wirksam, darunter Angst- oder Stimmungsstörungen, Posttraumatischer Stress (PTSD), Stottern, Borderline- oder Sexualstörungen. Als Brückenschlag zwischen psychoanalytischen Theorien und hypnotherapeutischen Techniken bietet sie vor allem für die Behandlung dissoziativer Identitätsstörungen eine unentbehrliche Basis. Auch angesichts von Kostendruck und Zeitmangel im Gesundheitswesen erscheint die Ego-State-Therapie als zukunftsfähige psychotherapeutische Behandlungsmethode für das 21. Jahrhundert.

Auszeichnungen und Stimmen

„Packend, praxisbezogen, theoretisch und historisch verankert, gut zu lesen – so präsentiert sich dieser Klassiker als Grundlage vieler neuerer Veröffentlichungen zum Thema aktuell, engagiert und frischer als manche ganz neue Veröffentlichung zum Thema. […]
In jedem Fall sollte, wer sich mit Traumaarbeit und Ego-State-Therapie beschäftigt, dieses Grundlagenwerk von Watkins & Watkins lesen und kennen. Ein Muss für Bibliotheken klinischer Psychologie und Sozialer Arbeit.“ - socialnet

„Als kompakter, lebendiger psychodynamischer Ansatz hat die Ego-State-Therapie vielen Patienten geholfen, in kürzester Zeit wieder zu Wohlbefinden zu gelangen. Helen und John Watkins sind hervorragende Psychotherapeuten – ihr Buch wird ein Klassiker werden." - Erika Fromm

"Dieses Handbuch bietet Theorie und Kasuistik, Therapieeffizienzstunden und einen Ausblick in Paar-, Familientherapie und Politpsychologie. Das Buch ist ein breit angelegtes Vermächtnis des Hauptautors und seiner Frau, zwei Therapeuten mit in Jahrzehnten gewonnener Erfahrung, die durch Bedachtsamkeit, Empathie, Respekt vor ihren Patienten achtbar wirken. Es ist auch für Nicht-Hypnotherapeuten nützlich." - Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie

„In der Traumatherapie finden Dissoziation und Partialisierung der Persönlichkeit eine wachsende Beachtung. Wer an einer differenzierten Darstellung der Ego-State-Therapie und ihrer Bedeutung in der Traumatherapie interessiert ist, wird dieses Handbuch mit Gewinn lesen.“ - TA - Zeitschrift für Transaktionsanalyse

Autoren

John G. Watkins

John G. Watkins, Prof. Dr. em., war von 1964 bis 1987 Professor für Psychologie und Direktor der klinischen Ausbildung an der Universität von Montana, USA. John Watkins ist Mitbegründer der International Society for Clinical and Experimental Hypnosis (SCEH) und zählt zu den Pionieren der Hypnotherapie.

Helen H. Watkins

Helen H. Watkins, M.A., Klinische Psychologin, war 30 Jahre als Betriebspsychologin am Beratungszentrum der Universität von Montana tätig. Bis zu ihrem Tod im Jahr 2002 führte sie eine Praxis für Ego-State-Therapie, vorrangig für die Beratung von Mitarbeitern im Gesundheitswesen.

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Weitere Werke aus Hypnose und Hypnotherapie

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.