lieferbar
Verfügbare Medien
Barbara Innecken, Eva MadelungListe aller Autoren

Im Bilde sein

Vom kreativen Umgang mit Aufstellungen in Einzeltherapie, Beratung, Gruppen und Selbsthilfe

„Beim Lesen ist man von dem lebendigen und gut verständlichen Inhalt überrascht und merkt: Aus diesem Buch kann man sich Lebenshilfen und Tipps ­heraus­­­­picken.“ Süddeutsche Zeitung
ISBN 978-3-89670-550-1 215 Seiten, 93 Abb., Kt, 4. Aufl. 2015. Aufl. Erscheinungsdatum 15.03.2015
  •  ein Praxisbuch für kreatives systemisches Arbeiten

  •  praxisnahe Anleitungen und Fallbeispiele

  •  vielseitig einsetzbar in Beratung, Selbsthilfe, Einzeltherapie und Gruppenarbeit

Bitte Medium wählen:
Buch
21,95 €

Dieses Buch ist Teil des Themas Systemaufstellungen

Buchbeschreibung

Das Neuro-Imaginative Gestalten (NIG) ist eine von Eva Madelung für die Einzeltherapie entwickelte, systemische Methode, die sich auch für die Beratung, zur Selbsthilfe und für Gruppenübungen eignet. Neu ist die Integration kunsttherapeutischer Elemente in das systemische Vorgehen, die zu therapeutischer Kreativität und zum schöpferischen Umgang mit sich selber anregen möchte. Im praktischen Teil des Buches werden von Barbara Innecken die therapeutischen Elemente ausführlich beschrieben und durch Fallbeispiele ergänzt. Damit ist es für systemisch erfahrene Therapeutinnen und Therapeuten möglich, mit dem Gelesenen unmittelbar zu experimentieren und es in den Kontext ihrer praktischen Arbeit zu stellen. Aber auch Lernende und Therapeuten aus anderen Fachrichtungen finden in diesem Buch sofort umsetzbare Beschreibungen der einzelnen therapeutischen Schritte. Anleitungen zur Selbsthilfe ergänzen die Darstellung dieser Methode. Im theoretischen Teil werden Berührungspunkte und wechselseitige Ergänzungsmöglichkeiten von konstruktivistisch orientierten Methoden – wie dem NLP, der Kurztherapie nach De Shazer und der Heidelberger Familientherapie – und dem phänomenologisch orientierten Familien-Stellen nach Bert Hellinger erläutert. Das Buch vermittelt bewährte Praxis und ausführlich dargestellten theoretischen Hintergrund zur ergänzenden Einbeziehung des Familien-Stellens in verschiedenste therapeutische Methoden.

Autoren

Barbara Innecken

Barbara Innecken, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Sprachtherapeutin, Pädagogin, Lehrtherapeutin für Systemaufstellungen (DGfS); Weiterbildungen in Angewandter Kinesiologie, Psychokinesiologie, Systemaufstellungen, NLP, Neuro-Imaginativem Gestalten (NIG), Traumatherapie (Somatic Experience). Seit 1994 in eigener Praxis für Sprach- und Psychotherapie tätig, leitet Weiterbildungen im Neuro-Imaginativen Gestalten (NIG) sowie in systemischer Pädagogik und in Systemaufstellungen in Gruppen und in der Einzeltherapie. 2010-2014 Erste Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).

Homepage von Barbara Innecken »
Eva Madelung

Eva Madelung, Dr. phil., Heilpraktikerin, Lehrtherapeutin für Systemaufstellungen (DGfS). Nach Studium der Germanistik und Philosophie Aus- und Weiterbildung in Primärtherapie, Körpertherapie, Hypnotherapie, NLP, Kurztherapie nach de Shazer und Systemaufstellungen. Seit 1975 in freier Praxis tätig, leitete Workshops im In- und Ausland.

Homepage von Eva Madelung »

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Bücher von Barbara Innecken

Bücher von Eva Madelung

Weitere Werke aus Systemaufstellungen

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH