Vorankündigung
Verfügbare Medien
Beate Jaquet, Christine Ziepert, Matthias Ohler (Hrsg.)Liste aller Herausgeber:innen

Vom Träumen und Aufwachen

Drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall

Das Buch führt Expert:innen zu Themen wie Biografiearbeit, Scham und Trauma mit Praktiker:innen aus Beratung, Coaching und Therapie zusammen. Zeitzeugen treffen junge Menschen, die verstehen und verstanden werden wollen. Es dokumentiert den Reichtum an Formen, methodischen Ansätzen und Reflexionszugängen, die für die Behandlung eines so komplexen Ereignisses und der damit verbundenen Erfahrungen notwendig sind.
ISBN 978-3-8497-0361-5 ca. 350 Seiten, Kt, 2021. Aufl. Erscheinungsdatum 02.11.2021
  • Versammelt einzigartige Sichtweisen auf das Phänomen Mauerfall

  • Neubewertung von Mauerfall und Deutscher Einheit durch Biografiearbeit

  • Das eigene Leben in politischen Kontexten verstehen

Bitte Medium wählen:
Buch
39,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil des Themas Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft

Buchbeschreibung

Runde Tische, zähe Verhandlungen, große Träume, erschüttertes Erwachen: Vieles von dem, was vor, während und nach dem Jahr 1989 erlebt und erlitten wurde, ist genauso Geschichte wie das Ereignis des Mauerfalls selbst. Aber ist es auch verstanden? Und ist es so erzählt, dass es überhaupt verstanden und daraus womöglich Besseres entwickelt werden kann? Das Buch führt Expert:innen zu Themen wie Biografiearbeit, Scham und Trauma mit Praktiker:innen aus Beratung, Coaching und Therapie zusammen. Zeitzeugen treffen junge Menschen, die verstehen und verstanden werden wollen. Es dokumentiert den Reichtum an Formen, methodischen Ansätzen und Reflexionszugängen, die für die Behandlung eines so komplexen Ereignisses und der damit verbundenen Erfahrungen notwendig sind: Verstehen von Scham, Trauma; die eigene Biografie in politischen Kontexten, Systemaufstellungen, sprachliche Besonderheiten, narrative Muster u. v. a. m. So zieht das Buch die Leser:innen in seinen Bann, als wären sie noch einmal oder ganz neu und direkt dabei.

Herausgeber:innen

Beate Jaquet

Beate Jaquet, Ing., Dipl.-Medizin-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin; Systemische Supervisorin (SG), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Systemischer Coach und Supervisorin (DGsP), Systemische Aufstellerin, zptn-Zertifikat B „Psychotraumatologie und Traumatherapie“, Fachberaterin für betriebliches Gesundheitsmanagement, Lehrsupervisorin; Leiterin Systemisches Institut Naumburg.

Christine Ziepert

Christine Ziepert, Studium der Religions- und Gemeindepädagogik, Gemeindepädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin, Supervisorin (DGSv), Systemischer Coach und systemische Dozentin (DGsP), Systemaufstellerin (DGfS), Lehrsupervisorin und Lehrbibliodramaleiterin, Referentin am Institut SINN in Naumburg; seit 2009 eigene Praxis für Supervision, Coaching und Systemaufstellung.

Matthias Ohler

Matthias Ohler, Studium der Philosophie und Linguistik; Systemischer Berater, Musiker; Geschäftsleiter des Carl-Auer Verlages; Geschäftsführer der Auer & Ohler GmbH Heidelberger Kongressbuchhandlung; Leiter der Carl-Auer Akademie im Carl-Auer Verlag; Dozent und Ausbilder in eigenen Weiterbildungsreihen und an Hochschulen, Kliniken sowie Weiterbildungsinstituten. Mitbegründer des Ludwig-Wittgenstein-Instituts.

Homepage von Matthias Ohler »
Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

Runde Tische, zähe Verhandlungen, große Träume, erschüttertes Erwachen: Vieles von dem, was vor, während und nach dem Jahr 1989 erlebt und erlitten wurde, ist genauso Geschichte wie das Ereignis des Mauerfalls selbst. Aber ist es auch verstanden? Und ist es so erzählt, dass es überhaupt verstanden und daraus womöglich Besseres entwickelt werden kann? Das Buch führt Expert:innen zu Themen wie Biografiearbeit, Scham und Trauma mit Praktiker:innen aus Beratung, Coaching und Therapie zusammen. Zeitzeugen treffen junge Menschen, die verstehen und verstanden werden wollen. Es dokumentiert den Reichtum an Formen, methodischen Ansätzen und Reflexionszugängen, die für die Behandlung eines so komplexen Ereignisses und der damit verbundenen Erfahrungen notwendig sind: Verstehen von Scham, Trauma; die eigene Biografie in politischen Kontexten, Systemaufstellungen, sprachliche Besonderheiten, narrative Muster u. v. a. m. So zieht das Buch die Leser:innen in seinen Bann, als wären sie noch einmal oder ganz neu und direkt dabei.

Herausgeber:innen

Beate Jaquet

Beate Jaquet, Ing., Dipl.-Medizin-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin; Systemische Supervisorin (SG), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Systemischer Coach und Supervisorin (DGsP), Systemische Aufstellerin, zptn-Zertifikat B „Psychotraumatologie und Traumatherapie“, Fachberaterin für betriebliches Gesundheitsmanagement, Lehrsupervisorin; Leiterin Systemisches Institut Naumburg.

Christine Ziepert

Christine Ziepert, Studium der Religions- und Gemeindepädagogik, Gemeindepädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin, Supervisorin (DGSv), Systemischer Coach und systemische Dozentin (DGsP), Systemaufstellerin (DGfS), Lehrsupervisorin und Lehrbibliodramaleiterin, Referentin am Institut SINN in Naumburg; seit 2009 eigene Praxis für Supervision, Coaching und Systemaufstellung.

Matthias Ohler

Matthias Ohler, Studium der Philosophie und Linguistik; Systemischer Berater, Musiker; Geschäftsleiter des Carl-Auer Verlages; Geschäftsführer der Auer & Ohler GmbH Heidelberger Kongressbuchhandlung; Leiter der Carl-Auer Akademie im Carl-Auer Verlag; Dozent und Ausbilder in eigenen Weiterbildungsreihen und an Hochschulen, Kliniken sowie Weiterbildungsinstituten. Mitbegründer des Ludwig-Wittgenstein-Instituts.

Homepage von Matthias Ohler »
Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Bücher von Matthias Ohler

Weitere Werke aus Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft

© 2021 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.