Vorankündigung
Verfügbare Medien
Eia Asen, Emma MorrisListe aller Autor:innen

Kinder im Kreuzfeuer

Systemische Arbeit bei massiven Elternkonflikten

Dieses Buch beschreibt einen innovativen Ansatz der Arbeit mit Familien, deren Kinder unter der feindseligen Beziehung ihrer Eltern leiden – vor, während oder nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Es erläutert ein Modell therapeutischer Arbeit, das Kinder, ihre Eltern, die erweiterte Familie und ihr soziales Netz einbezieht, und wendet sich an alle, die mit stark zerstrittenen Familien arbeiten.
ISBN 978-3-8497-0387-5 Aus dem Englischen von Theo Kierdorf ca. 224 Seiten, Kt, 2021. Aufl. Erscheinungsdatum 14.09.2021
  • Analysiert die Zwangslage von Kindern

  • Vermittelt ein solides Verständnis der emotionalen und psychischen Kräfte bei Trennungen

  • Entwirft einen überzeugenden Rahmen für Diagnose und Behandlung

Bitte Medium wählen:
Buch
39,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil des Themas Systemische Therapie und Beratung

Buchbeschreibung

Eia Asen und Emma Morris beschreiben in diesem Buch einen innovativen Ansatz der Arbeit mit Familien, deren Kinder unter der feindseligen Beziehung ihrer Eltern leiden – vor, während oder nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Es erläutert ein Modell therapeutischer Arbeit, das Kinder, ihre Eltern, die erweiterte Familie und ihr soziales Netz einbezieht. Der Ansatz zielt darauf, Kinder vor den Konflikten ihrer Eltern zu schützen und ihnen dadurch eine gedeihliche Beziehung zu beiden „Seiten“ ihrer Familie zu ermöglichen. Das Buch wendet sich an alle, die mit stark zerstrittenen Familien arbeiten, sei es beratend, therapeutisch oder in anderer begleitender Funktion.

Auszeichnungen und Stimmen

„Dieses Buch ist wunderbar zu lesen. Im gesamten Text spürbar sind eine Kombination von Sorgfalt und Genauigkeit, die für die Zusammenarbeit mit Gerichten unverzichtbar ist, sowie eine spielerische Ader, die das Interesse von Kindern und ihren Familien am Veränderungsprozess wachzuhalten vermag.“- Gill Gorell Barnes, Beratende Familientherapeutin

„Dies ist momentan die beste Anleitung für den Umgang mit komplexen Situationen bei der Arbeit mit Familien. Das Buch wird alle unterstützen und leiten, die Familien helfen, Schwierigkeiten im Umgang mit Kindern im Kontext stark belasteter Beziehungen zu lösen.“ - Peter Fonagy, Chief Executive des Anna Freud National Centre for Children and Families, London

Autor:innen

Eia Asen

Eia Asen, Prof. Dr. med., FRCPsych (Fellow of the Royal College of Psychiatrists), ist Psychiater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und arbeitete 40 Jahre im britischen National Health Service. Er war viele Jahre lang klinischer Leiter des Marlborough Family Service, einer systemisch orientierten psychiatrischen Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Familien im Zentrum von London. Seit 2013 arbeitet er als Psychiater und Familientherapeut für das Anna Freud National Centre for Children and Families. Neben seiner Gastprofessur am University College London hält er Lehrveranstaltungen in Europa, den USA und Asien ab. Veröffentlichungen u. a.: Praxis der Multifamilientherapie (4. Aufl. 2019), Handbuch der Multifamilientherapie (2017, beide zus. mit Michael Scholz).

Emma Morris

Emma Morris, Dr., DClinPsy (Doctor of Clinical Psychology), ist klinische Psychologin und hat zehn Jahre lang mit Prof. Asen beim Marlborough Family Service zusammengearbeitet, bevor sie im Jahre 2014 zum Anna Freud National Centre for Children and Families wechselte. In ihrer derzeitigen Position arbeitet sie im Rahmen verschiedener Projekte, darunter eine Praxis für ambulante und stationäre Behandlungen. Sie führt regelmäßig Lehrveranstaltungen und Konsultationen in akademischen und klinischen Settings in Großbritannien und Kontinentaleuropa durch. Veröffentlichungen zu wissenschaftlichen Studien in verschiedenen Fachjournalen.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

Eia Asen und Emma Morris beschreiben in diesem Buch einen innovativen Ansatz der Arbeit mit Familien, deren Kinder unter der feindseligen Beziehung ihrer Eltern leiden – vor, während oder nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Es erläutert ein Modell therapeutischer Arbeit, das Kinder, ihre Eltern, die erweiterte Familie und ihr soziales Netz einbezieht. Der Ansatz zielt darauf, Kinder vor den Konflikten ihrer Eltern zu schützen und ihnen dadurch eine gedeihliche Beziehung zu beiden „Seiten“ ihrer Familie zu ermöglichen. Das Buch wendet sich an alle, die mit stark zerstrittenen Familien arbeiten, sei es beratend, therapeutisch oder in anderer begleitender Funktion.

Auszeichnungen und Stimmen

„Dieses Buch ist wunderbar zu lesen. Im gesamten Text spürbar sind eine Kombination von Sorgfalt und Genauigkeit, die für die Zusammenarbeit mit Gerichten unverzichtbar ist, sowie eine spielerische Ader, die das Interesse von Kindern und ihren Familien am Veränderungsprozess wachzuhalten vermag.“- Gill Gorell Barnes, Beratende Familientherapeutin

„Dies ist momentan die beste Anleitung für den Umgang mit komplexen Situationen bei der Arbeit mit Familien. Das Buch wird alle unterstützen und leiten, die Familien helfen, Schwierigkeiten im Umgang mit Kindern im Kontext stark belasteter Beziehungen zu lösen.“ - Peter Fonagy, Chief Executive des Anna Freud National Centre for Children and Families, London

Autor:innen

Eia Asen

Eia Asen, Prof. Dr. med., FRCPsych (Fellow of the Royal College of Psychiatrists), ist Psychiater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und arbeitete 40 Jahre im britischen National Health Service. Er war viele Jahre lang klinischer Leiter des Marlborough Family Service, einer systemisch orientierten psychiatrischen Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Familien im Zentrum von London. Seit 2013 arbeitet er als Psychiater und Familientherapeut für das Anna Freud National Centre for Children and Families. Neben seiner Gastprofessur am University College London hält er Lehrveranstaltungen in Europa, den USA und Asien ab. Veröffentlichungen u. a.: Praxis der Multifamilientherapie (4. Aufl. 2019), Handbuch der Multifamilientherapie (2017, beide zus. mit Michael Scholz).

Emma Morris

Emma Morris, Dr., DClinPsy (Doctor of Clinical Psychology), ist klinische Psychologin und hat zehn Jahre lang mit Prof. Asen beim Marlborough Family Service zusammengearbeitet, bevor sie im Jahre 2014 zum Anna Freud National Centre for Children and Families wechselte. In ihrer derzeitigen Position arbeitet sie im Rahmen verschiedener Projekte, darunter eine Praxis für ambulante und stationäre Behandlungen. Sie führt regelmäßig Lehrveranstaltungen und Konsultationen in akademischen und klinischen Settings in Großbritannien und Kontinentaleuropa durch. Veröffentlichungen zu wissenschaftlichen Studien in verschiedenen Fachjournalen.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Bücher von Eia Asen

Bücher von Emma Morris

Weitere Werke aus Systemische Therapie und Beratung

© 2021 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.