lieferbar
Verfügbare Medien
Heiko Kleve, Jan V. Wirth (Hrsg.)Liste aller Herausgeber

Lexikon des systemischen Arbeitens

Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik und Theorie

Mit Beiträgen von: Eia Asen, Dirk Baecker, Christiane Bauer, Manfred Cierpka, Joseph Duss-von Werdt, Andrea Ebbecke-Nohlen, Thomas Friedrich-Hett, Peter Fuchs, Mohammed El Hachimi, Martin Hafen, Stefan Hammel, Reinert Hanswille, Johannes Herwig-Lempp, Roland Kachler, Andreas Kannicht, Sabine Klar, Rudolf Klein, Ludger Kühling, Anne M. Lang, Tom Levold, Kurt Ludewig, Johann Jakob Molter, Matthias Ochs, Gisela Osterhold, Sonja Radatz, Wolf Ritscher, Wilhelm Rotthaus, Günter Schiepek, Roland Schleiffer, Arist von Schlippe, Bernd Schmid, Rainer Schwing, Fritz B. Simon, Ingo Spitczok von Brisinski, Liane Stephan, Rudolf Stichweh, Manfred Vogt, Gunthard Weber, Susanne Wengler, Helmut Wetzel, András Wienands, Rudolf Wimmer, Michael Wirsching, u. v. a.
ISBN 978-3-89670-827-4 507 Seiten, Gb, 2012. Aufl. Erscheinungsdatum 15.03.2012
  • das erste Disziplin übergreifende Lexikon des systemischen Arbeitens im deutschsprachigen Raum

  • mit Beiträgen von über 90 führenden Experten

  • d a s Nachschlagewerk

Bitte Medium wählen:
Buch
54,00 €

Buchbeschreibung

Das „Lexikon des systemischen Arbeitens“ ist das Ergebnis einer mehrjährigen Zusammenarbeit namhafter systemischer Praktiker, Forscher und Lehrender im deutschsprachigen Raum. Es enthält Erklärungen zu 141 Grundbegriffen aus Praxis, Methodik und Theorie und unterstützt damit als transdisziplinäres, praxisorientiertes Nachschlagewerk die alltägliche Beratungs-, Therapie-, Supervisions- und Erziehungspraxis sowie die Organisationsentwicklung. Der Aufbau der Artikel folgt einem klaren Schema: Jeder Artikel beginnt mit der mehrsprachigen Nennung des Begriffs und einer Kurzdefinition: Was bezeichnet der Begriff bzw. die Methode? Wie kann an das Phänomen systemisch arbeitend herangegangen werden? Wie wird die betreffende Methode in der Praxis angewendet? Es folgen ausführliche Angaben zu den im Text verwendeten Quellen und eine Liste mit weiterführender Literatur. Querverweise verknüpfen die Stichwörter untereinander. Im Anschluss an den Lexikonteil folgt ein Anhang, der deutschsprachige Nachschlagewerke, bedeutende systemische Zeitschriften und aktuelle Internetseiten zum Thema „Systemisches Arbeiten“ verzeichnet. Ein umfangreiches Personen- und ein Sachregister schließen das Lexikon ab. Mit Beiträgen von: Eia Asen, Dirk Baecker, Christiane Bauer, Manfred Cierpka, Joseph Duss-von Werdt, Andrea Ebbecke-Nohlen, Thomas Friedrich-Hett, Peter Fuchs, Mohammed El Hachimi, Martin Hafen, Stefan Hammel, Reinert Hanswille, Johannes Herwig-Lempp, Roland Kachler, Andreas Kannicht, Sabine Klar, Rudolf Klein, Ludger Kühling, Anne M. Lang, Tom Levold, Kurt Ludewig, Johann Jakob Molter, Matthias Ochs, Gisela Osterhold, Sonja Radatz, Wolf Ritscher, Wilhelm Rotthaus, Günter Schiepek, Roland Schleiffer, Arist von Schlippe, Bernd Schmid, Rainer Schwing, Fritz B. Simon, Ingo Spitczok von Brisinski, Liane Stephan, Rudolf Stichweh, Manfred Vogt, Gunthard Weber, Susanne Wengler, Helmut Wetzel, András Wienands, Rudolf Wimmer, Michael Wirsching, u. v. a.

Auszeichnungen und Stimmen

„Das ist viel mehr als ein ‚Wörterbuch‘, eines der besten und umfassendsten Handbücher für systemisches Arbeiten, das ich kenne!“ - Arist von Schlippe

„Das Buch ist richtig klasse und wird für Systemiker/-innen von großem Nutzen sein. Ich werde es als Grundlagenbuch mit auf die Literaturliste für die Kurse in Systemischer Beratung, Systemischer Therapie und Systemischer Supervision nehmen.“ - Jochen Leucht, Fortbildungs-Akademie Deutscher Caritasverbande e. V.

„Dieses Lexikon erklärt ausführlich und substanzhaltig 141 systemische Grundbegriffe und nützt damit der alltäglichen Beratungs- und Coachingpraxis ganz enorm.“ - Martin Pichler, Wirtschaft + Weiterbildung

„Dem Einsteiger in das systemische Denken und Handeln gibt das Buch einen guten Einblick in die systemische Welt und daher ist es für ihn brauchbar und zu empfehlen.“, - Systhema

"Ein umfassendes, fundiertes und verständliches Lexikon für alle systemisch Interessierten." - Training aktuell

"All das sind ganz alltägliche, unspektakuläre Begebenheiten – aber sie bringen mich immer wieder an den Punkt, an dem ich mir wünsche, ich verfügte über ein Lexikon, in dem meine Professionssprache ähnlich wie in einem Wörterbuch dargestellt und für die Anwendung aufbereitet wäre. Nur um sicher zu gehen – und (sprachlich) sauber zu bleiben. Diesem Wunsch kommt das systemische Lexikon nun sehr entgegen." - Handbuch PersonalEntwickeln

Herausgeber

Heiko Kleve

Heiko Kleve, Univ.-Prof., Dr. phil.; Sozialpädagoge und Soziologe sowie Systemischer Berater (DGSF), Supervisor/Coach (DGSv), Systemischer und Lehrender Supervisor (SG), Case-Manager (DGCC) und Konflikt-Mediator (ASFH); Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am WIFU – Wittener Institut für Familienunternehmen, Wirtschaftsfakultät, Universität Witten/Herdecke. Autor zahlreicher Bücher und einschlägiger Fachbeiträge zur systemisch-konstruktivistischen, systemtheoretischen und postmodernen Theorie und Praxis in den Sozialwissenschaften.

Homepage von Heiko Kleve »

Jan V. Wirth

Jan V. Wirth, Prof. Dr. phil., Studiendekan für „Psychosoziale Beratung in Sozialer Arbeit“ (Master) an der Diploma Hochschule, Dipl.-Sozialarbeiter/-pädagoge (FH), Sozialarbeitswissenschaftler und seit 2004 Lehrender der Wissenschaft, Theorien, Handlungskonzepte und Methoden Sozialer Arbeit in Deutschland, Polen und Österreich. Weiterbildner für Psychosoziale Beratung und Gesprächsführung. Systemischer Team- und Praxisberater, Supervisor und Familientherapeut.
www.systemisch-arbeiten.info

Homepage von Jan V. Wirth »
Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Bücher von Heiko Kleve

Bücher von Jan V. Wirth

Weitere Werke aus Beratung/Coaching/Supervision

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH