lieferbar
Verfügbare Medien
Barbara Bräutigam, Matthias Müller (Hrsg.)Liste aller Herausgeber

Hilfe, sie kommen!

Systemische Arbeitsweisen im aufsuchenden Kontext

Sozialarbeiter, Psychotherapeuten, Hebammen, Ärzte und andere professionelle Helfer suchen immer häufiger ihre ­Klienten und Patienten in deren privater Umgebung auf. Was machen die da eigentlich? Die 30 Beiträge in diesem Buch repräsentieren ein breites Spektrum der aufsuchenden Hilfen.
ISBN 978-3-89670-782-6 Mit einem Geleitwort von Jochen Schweitzer 379 Seiten, Kt, 2011. Aufl. Erscheinungsdatum 15.03.2011
  • beleuchtet unterschiedliche Arbeitsfelder und Zielgruppen von aufsuchenden Hilfen

  • viele praxisorientierte Instrumente und Manuale

  • Systematisiert das Wissen über aufsuchende Arbeitsweisen, beschreibt aktuelle und internationale Entwicklungen dieser hochrelevanten Arbeitsform

Bitte Medium wählen:
Buch
34,95 €

Buchbeschreibung

Ziel aufsuchender Hilfen ist es, Menschen, die im sozialen Kontext Unterstützung brauchen, dort zu begegnen, wo sie sonst auf sich alleine gestellt wären: direkt bei sich zu Hause. Der direkte Kontakt in Form von Hausbesuchen ermöglicht es einerseits, die jeweiligen Umstände und Lebensmilieus der Besuchten kennenzulernen und schneller zu erfassen, welche Interventionen passen können. Andererseits trägt er das Risiko in sich, die Intimsphäre der Besuchten zu verletzen, Grenzen zu überschreiten und als Übergriff empfunden zu werden. Insofern unterscheidet sich das aufsuchende Arbeiten in vielen Aspekten von der Arbeit in selbst gestalteten Arbeitsräumen. In diesem Buch wird das aufsuchende Setting sowohl theoretisch beschrieben als auch im Hinblick auf die Praxis in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern bzw. Zielgruppen beleuchtet. Dabei werden sowohl aktuelle Forschungsergebnisse als auch praxisorientierte Instrumente und Manuale vorgestellt, die die tägliche Arbeit erleichtern und effizienter machen. Die 30 Beiträge repräsentieren ein breites Spektrum der aufsuchenden Hilfen. In ihrer Summe machen sie die vielfältigen Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Hilfeform greifbar und zeigen Möglichkeiten der weiteren Entwicklung auf. Mit Beiträgen von: Timo Ackermann • Volkmar Aderhold • Barbara Bräutigam • John T. Campbell • Manfred Cierpka • Corinna Ehlers • Andreas Eickhorst • Annett Engelmann • Werner Freigang • Matthias Freitag • Rita Freitag • Anja Frindt • Nils Greve • Andreas Gantner • Kai Götzinger • Andreas Gut • Viviana Hayden • Hans-Peter Heekerens • Carmen Gloria Hidalgo • Wilfried Hosemann • Andrea Jaramillo • Fiona Jurtan • Heiko Kleve • Mariane Krause • Andrea Lasagna • Michael Lucht • Sarah Lüngen • Michael M. Märtens • Kees Mos • Matthias Müller • Elisabeth Nicolai • Matthias Ochs • Rainer Orban • Henk Rigter  • Rodrigo Santis Barros • André Schulz  • Jochen Schweitzer • Barbara Staschek • Uta Maria Walter • Jan V. Wirth • Eckhard Zierep.

Herausgeber

Barbara Bräutigam

Barbara Bräutigam, Prof. Dr. phil. habil, Dipl. psych., psychologische Psychotherapeutin, systemische Familien- und integrative Kinder- und Jugendlichentherapeutin. Professorin für Psychologie und Jugendarbeit an der Hochschule Neubrandenburg.

Homepage von Barbara Bräutigam »

Matthias Müller

Matthias Müller, Prof. Dr., Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge, Soziologe (Dr. phil.), Case Manager/Case-Management-Ausbilder (DGCC), Dialogischer Qualitätsentwickler (KK). Professor für Pädagogik, Sozialpädagogik und Hilfen zur Erziehung an der Hochschule Neubrandenburg. Autor bzw. Koautor mehrerer Bücher, darunter: Systemisches Case Management (2. Aufl. 2008) sowie Polyglotte Kommunikation (2008).

Homepage von Matthias Müller »
Videos

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Bücher von Barbara Bräutigam

Bücher von Matthias Müller

Weitere Werke aus Systemische Therapie und Beratung

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH