lieferbar
Verfügbare Medien
Fritz B. Simon

Gemeinsam sind wir blöd!?

Die Intelligenz von Unternehmen, Managern und Märkten

Ob ein Unternehmen intelligenter ist als seine einzelnen Mitarbeiter oder „blöder“, hängt davon ab, wie seine Kommunikation organisiert ist. Simons spritzige und geistreiche Analysen zu Themen wie Produktentwicklung, Changemanagement oder Großgruppeninterventionen führen vor Augen, wie sich die vorhandene Intelligenz für die Entscheidungsfindung nutzen und steigern lässt.
ISBN 978-3-89670-436-8 333 Seiten, 35 Abb., Gb, 5. Aufl. 2019. Aufl. Erscheinungsdatum 01.01.2019
  • Unternehmen zukunftsfähig machen

  • bessere Entscheidungen treffen

  • Ressource Intelligenz nutzen und fördern

Bitte Medium wählen:
Buch
34,90 €

Dieses Buch ist Teil des Themas Management/Organisationsberatung

Buchbeschreibung

Alle reden von lernenden Organisationen und Wissensmanagement, doch in Wirklichkeit geht es um Intelligenz - nicht nur die von Managern, sondern auch und gerade die von Unternehmen und von Märkten. Die Struktur der Kommunikation entscheidet, ob ein soziales System intelligenter ist als seine einzelnen Mitglieder oder „blöder“. Wer ein Unternehmen, eine Abteilung oder ein Team leiten will, muss die Mechanismen kennen, die zu intelligenteren oder weniger intelligenten Entscheidungen führen. Fritz B. Simon, Professor für Führung und Organisation an der Universität Witten/Herdecke und einer der Vordenker und Pioniere der systemischen Beratung und des systemischen Managements, geht von diesen beiden Grundvoraussetzungen aus, wenn er an Fallbeispielen von Hewlett-Packard über Yahoo bis zu Jack Welch und der Erfolgsstory von Vileda das Zusammenspiel von Unternehmen, Managern und Märkten im Hinblick auf deren jeweilige Intelligenz untersucht. Der Autor lenkt den Blick dabei auf neue Fragen, u. a.: - Worauf muss der Manager seine Aufmerksamkeit und die des Unternehmens fokussieren? - Wie lassen sich nicht kontrollierbare Systeme (Unternehmen) steuern? - Was ist der Sinn des Unternehmens? - Welches sind die Gesetze der Kreativität des Unternehmens? - Warum sind Märkte in ihrer Intelligenz beschränkt? An Themen wie Unternehmensgründung, Produktentwicklung, Changemanagement, Ich-AG, Großgruppeninterventionen sowie der Dynamik depressiver und überhitzter Märkte zeigt Simon, wie sich die vorhandene Intelligenz von Organisationen im Blick auf die Entscheidungsfindung nutzen und steigern lässt.

Auszeichnungen und Stimmen

„Mit trockenem Humor und analytischer Präzision beschreibt Fritz B. Simon verschiedene Erfolgsstorys und liefert zudem neue Erkentnisse aus der System- und Organisationstheorie.“ - Personalmagazin

"Das Buch ist originell und anregend geschrieben und daher nicht nur äußerst vergnüglich zu lesen, sondern er regt auch zum Weiterdenken und zu neuen Sichtweisen auf alte Themen an. Eine Vielzahl an praktischen Beispielen verdeutlicht die theoretisch anspruchsvollen Ausführungen, so dass die vielen Lesern schwer zugängliche Systemtheorie hier sehr plastisch wird." - socialnet.

"Das zur Zeit interessanteste systemtheoretische Buch, das gerade für Training und Beratung praxisrelevante und leicht verständliche Anregungen geben kann." - Training aktuell

„Präzise und humorvolle Erkundung der Mechanismen, die zu intelligenteren und weniger intelligenten Entscheidungen in sozialen Systemen führen. Luzide Analysen, prominente Beispiele.“ - unternehmermagazin

Autoren

Fritz B. Simon

Fritz B. Simon, Dr. med., Professor für Führung und Organisation am Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke; Systemischer Organisationsberater, Psychiater, Psychoanalytiker und systemischer Familientherapeut; Mitbegründer der Simon, Weber and Friends, Systemische Organisationsberatung GmbH. Autor bzw. Herausgeber von ca. 300 wissenschaftlichen Fachartikeln und 32 Büchern, die in 15 Sprachen übersetzt sind, u. a.: Der Prozeß der Individuation (1984), Die Sprache der Familientherapie (1984), Lebende Systeme (1988), Unterschiede, die Unterschiede machen (1988), Meine Psychose, mein Fahrrad und ich (1990), Radikale Marktwirtschaft (1992), Die andere Seite der Gesundheit (1995), Die Kunst, nicht zu lernen (1997), Zirkuläres Fragen (1999), Tödliche Konflikte (2001), Die Familie des Familienunternehmens (2002), Gemeinsam sind wir blöd!? (2004), Mehr-Generationen-Familienunternehmen (2005), Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus (2006), Einführung in die systemische Organisationstheorie (2007), Einführung in die systemische Wirtschaftstheorie (2009), Vor dem Spiel ist nach dem Spiel. Systemische Aspekte des Fußballs (2009), Einführung in die Systemtheorie des Konflikts (2010), „Zhong De Ban“ oder: Wie die Psychotherapie nach China kam (2011), Einführung in die Theorie des Familienunternehmens (2012), Wenn rechts links ist und links rechts (2013), Einführung in die (System-)Theorie der Beratung (2014), Formen. Zur Kopplung von Organismus, Psyche und sozialen Systemen (2018), Anleitung zum Populismus oder: Ergreifen Sie die Macht! (2019), Der Streit ums Nadelöhr. Körper, Psyche, Soziales, Kultur. Wohin schauen systemische Berater? (2019, zus. mit Jürgen Kriz).

Homepage von Fritz B. Simon »
Videos

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Bücher von Fritz B. Simon

Weitere Werke aus Management/Organisationsberatung

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH