Arist von Schlippe, Mohammed El Hachimi, Gesa Jürgens

Multikulturelle systemische Praxis

Ein Reiseführer für Beratung, Therapie und Supervision

256 Seiten, 4 Grafiken, 13 Fotos, Kt, 4., erw. Aufl. 2013 29,95 € ISBN 978-3-89670-873-1 Thema: Systemische Therapie In Migrationsgesellschaften wie der unseren treffen immer häufiger Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund aufeinander. Besonders von Mitarbeitern im psychosozialen... Weiterlesen

In Migrationsgesellschaften wie der unseren treffen immer häufiger Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund aufeinander. Besonders von Mitarbeitern im psychosozialen Dienst werden zunehmend therapeutische und beraterische Kompetenzen erwartet, die auch dort helfen, wo kulturelle Fremdheit den Kontakt erschwert.

Die drei Autoren entwickeln hier ein Gesamtkonzept, das sich für Therapie, Beratung und Supervision leicht und mit Erfolg praktisch umsetzen lässt. Sie gehen dabei nicht nur auf die besonderen Probleme ein, die beim Zusammentreffen verschiedener Kulturen entstehen (z. B. den Umgang mit unterschiedlichen Ehe-, Erziehungs- und Gesundheitsvorstellungen), sondern erschließen auch die einmaligen Ressourcen, die diese mit sich bringen.

Arist von Schlippe

Arist von Schlippe, Prof. Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut. Inhaber des Lehrstuhls „Führung und Dynamik von Familienunternehmen“ an der Privaten Universität Witten-Herdecke, davor 23 Jahre im Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Osnabrück tätig. Lehrtrainer am Institut für Familientherapie Weinheim, Ausbildung und Entwicklung e.V.; 1999-2005 Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft (Berlin). Autor zahlreicher Fachbücher.

Homepage
Mohammed El Hachimi

Mohammed El Hachimi, systemischer Therapeut und Organisationsberater in eigener Praxis, Berlin und Zürich. Lehrtherapeut und Lehrender Supervisor am Institut für Familientherapie Weinheim (IFW/SG/ECP); langjährige Praxis mit interkulturellen Systemen, Diversity Management, Organisationsberatung und Supervision. Trainer und Autor.

Homepage
Gesa Jürgens

Gesa Jürgens, Dipl.-Psych., Psychotherapeutin, arbeitet seit 35 Jahren in Lehre, Forschung und Therapie. Sie ist Mitbegründerin des Instituts für Familientherapie, Weinheim und entwickelte als Lehrtherapeutin mit Teams spezielle Curricula für die Ausbildung von multikulturellen Systemen. Seit 15 Jahren lebt sie im Wendland und arbeitet in eigener Praxis mit Menschen in unterschiedlicher Kultur.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Das Buch „Multikulturelle systemische Praxis“ von Arist von Schlippe, Mohammed El Hachimi und Gesa Jürgens nennt sich selbst Reiseführer und ist eine wertvolle Reisetruhe für den Beratungsalltag. Das Autorenteam nimmt die multikulturelle Realität in Deutschland in ihrer reichhaltigen Vielfalt an Systemen wahr, anstatt ihr von der Seite der Defizite zu begegnen. Es zeichnet Wege, die Beratungspraxis ebenso vielfältig zu gestalten, und führt die, die es auf ihrer Reise mitnimmt, durch sieben Täler der Beratung. Sehr hilfreich.
Zum Seitenanfang
2 weitere Artikel von diesem Autor
123 weitere Artikel zum Thema Systemische Therapie