Idiolektik

Idiolektik ist eine respektvolle Gesprächsmethode, die Eigensprache ins Zentrum stellt und konsequent an der subjektiven Lebenswelt eines Menschen Anschluss nimmt.

Eigensprache ist die ganz individuelle Art sich mitzuteilen. Sie umfasst verbale und nonverbale Merkmale einer Mitteilung sowie Aspekte der Sprachmelodie. In ihr zeigt sich die Einzigartigkeit eines Menschen, vergleichbar mit einem Fingerabdruck. Die methodische Ausrichtung an der Eigensprache im Prozess gibt Raum für individuelle Gespräche auf Augenhöhe und erleichtert Perspektivwechsel. Menschen kommen zu Wort, werden gehört und fühlen sich verstanden.

„Idiolektik hat nicht nur für Therapeuten, sondern für alle Menschen etwas zu bieten, weil sie uns lehrt, wirkungsvoller zu kommunizieren.“ Ben Furman

Weiterlesen →
  1. Effiziente Beziehungsgestaltung in der Pflege

    Effiziente Beziehungsgestaltung in der Pflege

    Die Pflegeberufe sind in heutiger Zeit mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Sie müssen viel in kurzer Zeit bewältigen.

    Weiterlesen
  2. Die Person im Patienten finden

    Die Person im Patienten finden

    Ein sorgfältiger Umgang mit der Eigensprache des Gegenübers wie auch mit dem eigenen Idiolekt würde in der Gesundheitsversorgung viele

    ...
    Weiterlesen
  3. Eigensprache und Resonanz in Gruppenprozessen

    Eigensprache und Resonanz in Gruppenprozessen

    Eigensprache ist die ganz individuelle Art sich nonverbal und verbal mitzuteilen.
    Weiterlesen
  4. Wie gute Gespräche mit Kindern gelingen

    Wie gute Gespräche mit Kindern gelingen

    Ärzte stoßen mitunter an Grenzen, wenn sie mit Kindern sprechen. Doch solche Gespräche können den Arbeitsalltag bereichern. Entscheidend ist, ...
    Weiterlesen
© 2020 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.