Facebook und der Penis

Der Carl Auer Verlag verweist auf mein monatliches ZEITonline-Interview. Darin ging es diesmal um den männlichen Orgasmus. Die Redaktion setzte den Titel „Braucht der Penis Applaus?“ darüber. Diese Frage schien viele Leser zu interessieren. Innerhalb von 24 Stunden lasen 127.000 Besucher das Interview.http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-10/orgasmus-mann-sex-erektion

Kurz nach dem Hinweis wurde die Facebook-Seite von Carl Auer kurzfristig gesperrt. Grund offenbar: Das Wort „Penis“ wurde von der Facebook Zensur gefunden https://www.carl-auer.de/aktuelles/neuigkeiten/beitrag/-4e669dcf24/

Der automatisierte Zensurhinweis von Facebook an Carl Auer ist unterschrieben mit Maria Facebook. Carl Auer kontert mit einer sehr pfiffigen Nachfrage an Facebook.

Es ist einerseits amüsant, dass die wissenschaftliche Bezeichnung eines Körperteils zensiert wird. Und schon wieder lustig, dass dafür der Vorname der heiligen Jungfrau Maria strapaziert wird.

Dass auf der anderen Seite Facebook sich dumm stellt (oder wirklich dumm ist), wenn es um die Zensur rechtsradikaler oder gewalttätiger Texte geht, während sie es nicht schaffen, ein einigermaßen kontextintelligentes Suchprogramm zu erstellen, ist eigentlich erbärmlich.