Dirk Rohr

Über die Arbeit mit Genogrammen

Auswertung von ExpertInneninterviews zur Genogrammerstellung

222 Seiten, Kt, 2017 21,95 € ISBN 978-3-8497-9006-6 Thema: Systemische Therapie, Familientherapie und Familienforschung Reihe: Verlag für Systemische Forschung Genogramme sind Visualisierungen der bio-psycho-sozialen Situation der Familie und ermöglichen den KlientInnen, Verhaltensmuster zu erkennen – und somit sich selbst besser... Weiterlesen

Genogramme sind Visualisierungen der bio-psycho-sozialen Situation der Familie und ermöglichen den KlientInnen, Verhaltensmuster zu erkennen – und somit sich selbst besser kennenzulernen. Dieses Buch beschreibt nicht normativ und idealtypisch, wie sie erstellt werden "sollten", sondern deskriptiv, realistisch, wie erfahrene BeraterInnen und TherapeutInnen "tatsächlich" mit Genogrammen arbeiten, was Vor- und Nachteile, Grenzen und Möglichkeiten (Wirkungsweisen) sind. Es handelt sich hierbei um erste empirische Befunde zur Arbeit mit Genogrammen.

Die hier dargestellte Auswertung von zwanzig qualitativen ExpertInneninterviews ist Teil des interdisziplinären Forschungsprojektes "InGeno", in dem Dirk Rohr und sein Forschungsteam gemeinsam mit Informatik-Professor Dr. Mario Winter, B.Sc. Sven Kullack und dem Team der Technischen Hochschule Köln eine Software (App) zur Erstellung von Genogrammen entwickelt.

Dirk Rohr

Dirk Rohr, Dr., ist als Akademischer Direktor Leiter des Arbeitsbereiches Beratungsforschung sowie des Zentrums für Hochschuldidaktik an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. 2004 erhielt er den Ruf auf die „Professur für Kommunikation in pädagogischen Handlungsfeldern“ der Universität Oldenburg. 2006 war er Invited Scientist der Harvard University und der Stanford University. Er ist Gestalttherapeut, Supervisor (DGSv/DGSF) sowie Instituts- und Weiterbildungsleiter „Systemische Beratung“ im koelner-institut.de. Seit September 2016 ist er Sprecher der Fachgruppe Beratung in der DGSF. Ab 2017 ruht sein Amt als wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB), da er in den Geschäftsführenden Vorstand der DGfB gewählt wurde.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
131 weitere Artikel zum Thema Systemische Therapie
130 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung