Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug - (K)ein Selbsthilfebuch
Jürgen Hargens

Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug

(K)ein Selbsthilfebuch

72 Seiten, Kbr, 10. Aufl. 2015 8,95 € ISBN 978-3-89670-877-9 Thema: Systemische Therapie und Beratung Reihe: Carl-Auer LebensLust Dieses Buch ist eine Einladung, Schwierigkeiten, Niedergeschlagenheit, Leiden und andere Probleme wertzuschätzen und positive Folgen daraus zu entwickeln. Dabei neigt der Autor... Weiterlesen

Dieses Buch ist eine Einladung, Schwierigkeiten, Niedergeschlagenheit, Leiden und andere Probleme wertzuschätzen und positive Folgen daraus zu entwickeln. Dabei neigt der Autor keinesfalls zu den in Selbsthilfebüchern üblichen Vereinfachungen oder zum Blick durch die rosa Brille.

Auf der Grundlage systemischer Prinzipien hilft das Buch, sich selbst anders zu betrachten und eigene Ideen für Veränderungen zu entwickeln. Hargens liefert so en passant auch eine gut verständliche Einführung in die Systemische Therapie.

Hargens’ goldene Regeln:

Regel Nr. 1:
Wenn etwas nicht kaputt ist, dann reparier es auch nicht!

Regel Nr. 2:
Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon!

Regel Nr. 3:
Wenn etwas nicht funktioniert, hör auf damit. Mach etwas ander(e)s!

„Ein kleines Vademecum für den privaten Durchhänger. Kurzgefasst hat der Autor hier einige zentrale Stücke aus dem Fundus einer möglichkeitenorientierten Therapie auf den Punkt gebracht. Eine handliche und anregende Hilfe zur Selbsthilfe.“, Systhema, 2/2000

„Dem Autor ist es gelungen, die Quintessenzen lösungsorientierter Therapie prägnant und gut verständlich zu vermitteln. Das Buch empfiehlt sich daher für Ratsuchende und Berater gleichermaßen. Es sollte in keiner privaten und therapeutischen Bibliothek im Falle privater Durchhänger fehlen.“, www.socialnet.de, 11.1.2005

Jürgen Hargens

Jürgen Hargens, Dipl.-Psych., Psychotherapeut; nach Tätigkeiten in Erziehungsheimen und Schulen seit 1979 in eigener Praxis tätig. 1983 gründete er die Zeitschrift für systemische Therapie, deren Herausgeber er bis 1992 war. Seit 1996 ist er Lektor an der Sigmund Freud PrivatUniversität, Wien und seit Jahren auch Gesellschafter des Flensburger Instituts für systemisches Arbeiten (FISA).

Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Jedem von uns begegnen ab und an Situationen, die sich als scheinbar auswegloses Problem erweisen. Man hört oft: "Du siehst das zu versteift" oder "Betrachte das doch mal aus einem anderen Blickwinkel". Und genau darum geht es in diesem Buch: Perspektivenwechsel! Anfangs war ich eher skeptisch. Selbsthilfebücher gibt es wie Sand am Meer. Man liest sie, alles erscheint klar und schlüssig. Alles "Leichter gesagt als getan". Es geht nicht einfach nur um das "Gewusst wie", eher darum, welche Lösung die für mich passende ist. Durch eine Prise Humor, eine alltagsnahe Sprache und leichte Beispiele führt der Autor in 8 Schritten durch diesen Prozess. Nun weiß ich: das Leben ist nicht immer schön. Aber: Die Hilfe zur Selbsthilfe wohnt in uns selbst. Oder wie Hargens sagt: "Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon."
    Daher ist dieses Buch nicht nur für Systemiker und Berater zu empfehlen, sondern auch Laien (wie mir) wärmstens ans Herz zu legen.
Zum Seitenanfang
1 verwandter Artikel
144 weitere Artikel zum Thema Systemische Therapie und Beratung
Lexikon des systemischen Arbeitens - Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik und Theorie Jan V. Wirth,
Heiko Kleve,
Heinz Abels,
Falko von Ameln,
Eia Asen,
Ulrich Auer,
Dirk Baecker,
Christiane Bauer,
Wolfgang Budde,
Peter Bünder,
Manfred Cierpka,
Edwin Czerwick,
Hans-Ulrich Dallmann,
Markus Dierkes,
Elmar Drieschner,
Joseph Duss-von Werdt,
Andrea Ebbecke-Nohlen,
Peter Ebel,
Lothar Eder,
Andreas Eickhorst,
Günther Emlein,
Matthias Freitag,
Thomas Friedrich-Hett,
Frank Früchtel,
Andreas Fryszer,
Peter Fuchs,
Wolfgang Gaiswinkler,
Wolfgang Geiling,
Mohammed El Hachimi,
Martin Hafen,
Kurt Hahn,
Stefan Hammel,
Reinert Hanswille,
Sigrid Haselmann,
Margarete Hecker,
Thomas Hegemann,
Johannes Herwig-Lempp,
Rainer Hirschberg,
Franz Hoegl,
Hans-Jürgen Hohm,
Boris Holzer,
Bettina Hünersdorf,
Roland Kachler,
Andreas Kannicht,
Sabine Klar,
Rudolf Klein,
Björn Kraus,
Wolfgang Krieger,
Sabine Krönchen,
Isabel Kusche,
Ludger Kühling,
Helmut Lambers,
Anne M. Lang,
Maren Lehmann,
Albert Lenz,
Tom Levold,
Sven Lewandowski,
Kurt Ludewig,
Olaf Maaß,
Johann Jakob Molter,
Matthias Ochs,
Gisela Osterhold,
Hans-Ulrich Pfeifer-Schaupp,
Sonja Radatz,
Janine Radice von Wogau,
Wolf Ritscher,
Marianne Roessler,
Wilhelm Rotthaus,
Albert Scherr,
Günter Schiepek,
Silke Schumacher,
Roland Schleiffer,
Arist von Schlippe,
Bernd Schmid,
Rainer Schwing,
Rainer Schützeichel,
Fritz B. Simon,
Ingo Spitczok von Brisinski,
Liane Stephan,
Rudolf Stichweh,
Tilmann Sutter,
Veronika Tacke,
Svenja Uhrig,
Manfred Vogt,
Gunthard Weber,
Wolf Rainer Wendt,
Susanne Wengler,
Helmut Wetzel,
András Wienands,
Rudolf Wimmer,
Michael Wirsching
Lexikon des systemischen Arbeitens
Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik und Theorie
54,00 €
57 weitere Artikel aus der Reihe Carl-Auer LebensLust