Communities of Practice – Die Kraft der kollektiven Intelligenz
Ulrich Schönbauer

Communities of Practice – Die Kraft der kollektiven Intelligenz

235 Seiten, Kartoniert, 25,95 € ISBN 978-3-8497-9031-8 Neuerscheinung Thema: Management/Organisationsberatung, Beratung/Coaching/Supervision Reihe: Verlag für Systemische Forschung Agiles Management bedingt eine Delegation von Verantwortung „nach unten“. Communities of Practice (CoP) werden diesen Anforderungen gerecht. Sie nutzen die Weisheit der Vielen zur... Weiterlesen

Agiles Management bedingt eine Delegation von Verantwortung „nach unten“. Communities of Practice (CoP) werden diesen Anforderungen gerecht. Sie nutzen die Weisheit der Vielen zur Verbesserung von Entscheidungen. Die Anreicherung mit einer systemischen Perspektive verleiht CoP eine zusätzliche Qualität. Dabei werden die Möglichkeiten des „systemischen Workshops“ mit denen der „kollegialen Fallberatung“ verschränkt.

Am Beispiel ausgewählter Tasks von BetriebsrätInnen zeigt der Autor, wie diese Methode in der Praxis funktioniert: als Prozess, in dem in zirkulären Schleifen Interventionen gesetzt werden, die maximale Gestaltungschancen eröffnen. Mit der „systemischen kollegialen Fallberatung“ lernen BeraterInnen ein neues Tool kennen, Organisationsentwickler können Organisationen um ein neues Strukturelement erweitern, und Arbeitnehmervertretungen steigern ihre Mitbestimmungspotenziale durch die gemeinsame Planung von Interventionen in ihren Anspruchsgruppen.

Eine Toolbox mit detaillierten Handreichungen für 25 Methoden ermöglicht es der Leserin und dem Leser, ohne aufwendige Recherche systemisch mit CoP zu arbeiten.

Ulrich Schönbauer

Ulrich Schönbauer, Dr., studierte Psychologie, Philosophie und Politikwissenschaft und absolvierte eine Ausbildung zum systemischen Berater. Er war als Sozialforscher und Betriebsräteberater am Institut für Gesellschaftspolitik bzw. der Arbeiterkammer Wien tätig. Seit 2000 ist er Koordinator des gesellschaftspolitischen diskussionsforums, einer Plattform zum Informationsaustausch zwischen ArbeitnehmervertreterInnen; seit 2011 Gastgeber und Moderator von Communities of Practice (CoP) mit BetriebsrätInnen.

Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Dieser Leitfaden ist aus der Praxis entstanden und wurde von jemand geschrieben, der auch in der Lage ist die Theorie dahinter kompakt und verständlich zu skizzieren. Uli Schönbauer hat Communities of Practis als die "Figur des Dritten" zwischen der Alltagspraxis von Betriebsrät*innen und der Institution Arbeiterkammer positioniert, was diesen Leitfaden besonders für jene wertvoll macht, die eine Arbeitnehmer*nnenvertretung nicht bloss als individuelle Leistung für Mitglieder und Interessensvertretung versteht, sondern deren Leistung auch kollektive Formen des Lernens bewußt in den Blick nimmt. Theorie, Praxisbeispiele und eine Toolbox spannen den Bogen für eine ermutigende Geschichte, die viele Nachahmer (und Fortsetzer) finden möge.
  2. Endlich ein Leitfaden, der das Miteinander im Betrieb als positive Kraft für alle Beteiligten aufzeigt und an praktischen Beispielen die einfache Anwendbarkeit deutlich macht! A.W.
Zum Seitenanfang
187 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung
143 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung