Thomas Bachmann

Formen des Kontakts

Theorie und Empirie zum Kontaktverhalten auf Basis systemischer und gestalttherapeutischer Ansätze

307 Seiten, Kartoniert, 32,95 € ISBN 978-3-8497-9023-3 Neuerscheinung Thema: Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft, Beratung/Coaching/Supervision Reihe: Verlag für Systemische Forschung Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie Ihr persönliches Kontaktverhalten anderen Menschen gegenüber beschreiben würden? Wie gehen Sie auf andere zu? Offen, zielgerichtet,... Weiterlesen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie Ihr persönliches Kontaktverhalten anderen Menschen gegenüber beschreiben würden? Wie gehen Sie auf andere zu? Offen, zielgerichtet, schüchtern, cool? Was prägt Ihr Kontaktverhalten? Was löst es bei anderen aus?
Die vorliegende wissenschaftliche Arbeit untersucht, wie sich das Kontaktverhalten durch Konzepte der Systemtheorie und der Gestalttherapie beschreiben lässt. Beide theoretischen Strömungen verfügen über gemeinsame Wurzeln und eignen sich daher in besonderer Weise für das Projekt, eine „Theorie des Kontakts“ zu formulieren: die systemische Sicht für die Betrachtung der interaktionalen Verwobenheit und die gestalttherapeutische Perspektive zur Beschreibung von erfahrungsbasierter Entwicklung. Die theoretischen Überlegungen werden durch zahlreiche Fallbeispiele und empirische Untersuchungen illustriert und untermauert.

„Der Autor hat sehr konsequent an seiner komplexen Theorie sowie an ihrer empirischen Überprüfung und Bestätigung gearbeitet und prägnante Belege auf den verschiedensten Ebenen zusammengetragen. Die Detailfülle der in ganz verschiedenen und sehr kreativ designten Studien erhobenen Befunde und die Akribie, wie die Daten in allen möglichen Hinsichten ausgewertet werden, beeindrucken mich sehr.“ Prof. Dr. Arist von Schlippe

"Ab jetzt muss die Theorie sozialer Systeme nicht mehr innehalten, wenn sie auf Subjekte trifft, die eben diese bevölkern. Man muss halt die Gestaltperspektive und ‚Kontakt' als Phänomen nicht nur therapeutisch, sondern auch systemisch entfalten, das will gekonnt sein. Und plötzlich wird es hell." Dr. Wolfgang Looss

Thomas Bachmann

Thomas Bachmann, Dr. rer. nat., studierte Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie und Informatik. Er ist Systemiker und Gestalttherapeut und arbeitet seit 1993 als Coach und Organisationsberater sowie als Lehrtrainer und Dozent. Sein Berufsleben ist vor allem durch die Mitbegründung und den Aufbau des Ausbildungs-, Beratungs- und Forschungsinstituts artop GmbH – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin, seine Arbeit mit AusbildungsteilnehmerInnen und KlientInnen, sein Engagement zur Professionalisierung von Coaching sowie der universitären Lehre und Forschung geprägt.

Homepage
Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
103 weitere Artikel zum Thema Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft
143 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung