Jedes Mal anders - 50 Supervisionsgeschichten und viele Möglichkeiten
Heidi Neumann-Wirsig

Jedes Mal anders

50 Supervisionsgeschichten und viele Möglichkeiten

281 Seiten, Kt, 3. Aufl. 2017 29,95 € ISBN 978-3-89670-735-2 Thema: Beratung/Coaching/Supervision Die Praxis der Supervision lernt man am besten von der Praxis. Heidi Neumann-Wirsig stellt in diesem Buch 50 Fallvignetten vor, die einen Querschnitt durch die typische... Weiterlesen

Die Praxis der Supervision lernt man am besten von der Praxis. Heidi Neumann-Wirsig stellt in diesem Buch 50 Fallvignetten vor, die einen Querschnitt durch die typische Supervisionspraxis geben. Die Kurzbeschreibungen zeigen Einzel-, Gruppen-, Teamsupervisions- und Coachingszenen zu einem bestimmten Zeitpunkt im Beratungsprozess. Zu jeder Vignette werden systemisch-lösungsorientierte Interventionen und Tools angeboten, die sich in der Praxis bewährt haben.

Den theoretischen Unterbau liefert der erste Teil des Buches. Hier beschreibt die Autorin systemisch-konstruktivistische Supervision auf der Basis der drei Säulen von Professionalität – Theorie, Rolle und Interventionen. Einzelne Themen wie Fallsupervision, Teamsupervision, Team werden vor diesem Hintergrund reflektiert und neu konzipiert

Der übersichtliche Aufbau und der direkte Zugang zu den einzelnen Fallvignetten macht dieses Buch zu einem verlässlichen Begleiter in der täglichen Supervisionspraxis.

„Menschen denken in Geschichten, sie verstricken sich in Geschichten, und sie können Geschichten nutzen, um Lösungen zu suchen und zu finden. Geschichten ermöglichen dem Hörer, Leser oder Zuschauer, sich mit den beteiligten Akteuren zu identifizieren, mitzufühlen und mitzuleiden, sie eröffnen ihm aber auch die Chance, aus der Außenperspektive des unbeteiligten, analysierenden Beobachters auf die Muster der Interaktionen und Beziehungen der Protagonisten und die Dramaturgie der Ereignisse zu schauen. Dieses Oszillieren zwischen der Innenperspektive des Verstehens und der Außenperspektive des Erklärens ist auch die Grundlage guter Supervision. Heidi Neumann-Wirsig gehört zu den erfahrensten Supervisorinnen im deutschsprachigen Raum. Ihre Supervisionsgeschichten sind ein Schatz, und sie demonstrieren, wie gute Supervision gelingen kann.“

„Ein Buch mit wertschätzender Haltung aus der Praxis für die Praxis – somit eine Kaufempfehlung.“Hans-Georg Pflüger (Bad Wimpfen), systhema (2/2012)

Heidi Neumann-Wirsig, © Konrad Gös
© Konrad Gös

Heidi Neumann-Wirsig, Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin. Gesellschafterin und Geschäftsführerin BTS Gesellschaft für Organisationsberatung, Training und Supervision Mannheim, Leiterin der Supervisionsausbildungen bei BTS und beim Erzbistum Köln. 1989–1992 Mitglied des Gründungsvorstandes der Deutschen Gesellschaft für Supervision e. V. (DGSv). Initiatorin und Organisatorin der „Supervisionstage Freiburg/Heidelberg“ (1992–2006). Autorin bzw. Herausgeberin von neun Fachbüchern und einigen Fachartikeln zu Systemischer Supervision. www.bts-mannheim.de

Homepage
Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Systemische Supervision erweitert die individuelle und fallbezogene Beratung hinsichtlich der Rollen und Funktionen aller Beteiligten in Teams und Organisationen. Sie beleuchtet das Zusammenwirken und die Interaktionen unterschiedlicher Subsysteme. Sie ist der Aufbau einer komplexen Konsultationsentwicklung, die vom hilfesuchenden Mitarbeiter oder Leiter/Leiterin ausgeht und die die Ressourcen des Systems durch eine ganzheitliche Problemanalyse und durch einen geleiteten Kommunikationsprozess entfaltet. Ihr Interesse ist die Entwicklung und Umsetzung von Lösung¬en.
    Die erfahrene systemische Supervisorin Heidi Neumann-Wirsig stellt hier in diesem Buch 50 verschiedene Fälle aus der täglichen Praxis vor. Die wirklichen Fälle werden dabei alle derart ausgetauscht, so dass nicht intime Sachen dabei zur Sprache kommen. Sie sind als Möglichkeiten und Ideen für das supervisorische Handeln gedacht.
    In den ersten theoretischen Teil geht es um die Grundlagen der Supervision und die Besonderheiten des systemischen Ansatzes.
    Dann kommen im zweiten Teil die Supervisionsbespiele zur Sprache. Zunächst werden die Supervisionsgeschichten vorgestellt und dann Ideen für das weitere Vorgehen entwickelt. Es werden „Alltagssituationen der Supervision“ beschrieben, die „je nach Bedeutungsgebung und Bewertung durch den Supervisor von ihm als unterschiedlich schwer oder leicht erlebt werden. Die Situation an sich ist weder schwer noch problematisch. Erst durch die Erlebniswelt und Bewertung des Supervisors werden sie dazu.“ (S. 14)
    Dabei wird die Geschichte unterteilt in die Fallerzählung, den Annahmen und Erklärungsmöglichkeiten und dann die Aufzeigung von Interventionsmöglichkeiten. Anhand dieser Dreiteilung können sowohl Neulinge in der systemischen Supervision als auch erfahrene Fachleute gut nachvollziehen, wie man lösungsorientiert arbeiten kann und welche Hürden manchmal noch lauern. Dieses Buch aus der Praxis für die Praxis ist ein guter Einstieg in die systemische Supervision, natürlich soll es aber nicht die selbsttätige Praxis ersetzen.
  2. Ich bin einfach begeistert und tief beeindruckt von der Sprache, vor allem aber von der Kunst der Autorin. Der Kunst, Komplexität zu durchdringen und sie für den Anderen so klar und durchschaubar zu machen. Das Alles verbunden mit tauglicher Praxis, wahrscheinlich weil es ja aus der reflektierten Praxis von Heide Neumann-Wirsig kommt. Ein ganz großer Wurf, ein Lehr- und Lernbuch für den Anfänger und das ?Urgestein?, ohne jede Attitüde des Bescheid-Wissens.
  3. Das neue Buch von Heidi Neumann-Wirsig ist einfach super! Eine sehr gelungene Systematik des hypnosystemischen Ansatzes mit vielen wertvollen Anregungen zum Handeln und Reflektieren.
  4. Ich gratuliere der Autorin herzlich zu ihrem genialen neuen Buch! Vom Umschlag bis zu jeder Fallsequenz authentisch, mir immer wieder eine große Hilfe in schwierigen Momenten und ?erdet? mich im systemischen Tun.
Zum Seitenanfang
3 verwandte Artikel
113 weitere Artikel zum Thema Beratung/Coaching/Supervision