Sounds of Science / Gabriela von Witzleben - Der Dreisatz der Selbstwirksamkeit

Die Gespräche und Beiträge bei Sounds of Science stellen aktuelle Ansätze, deren Vertreterinnen und Vertreter und ihre Entwicklungen in Beratung, Coaching, Psychotherapie, Organisationsberatung und weiteren Bereichen zur Verfügung, für die der Carl-Auer Verlag steht und in denen er sich selbst entwickelt.

Diese Woche senden wir ein Gespräch, das Matthias Ohler mit der Coach und Psychotherapeutin Gabriela von Witzleben bei der diesjährigen Ego-State-Jubiläums-Tagung in Rottweil führte. Gabriela von Witzleben ist an geordnetem und von den Bedarfen ihrer Klientinnen und Klienten geführtem Erfindungsreichtum kaum zu überbieten. Ihr an den drei Körper-Resonanz-Zentren Bauch, Herz und Kopf orientiertes Triadisches Prinzip entwickelt sich derzeit vom Geheimtipp zum Must-know für PsychotherapeutInnen, Coaches und BeraterInnen. Es ist klar strukturiert, hat deutliches Profil, integriert methodische Angebote aus Hypnotherapie, Ego-State-Therapie und Strukturaufstellungen und ist praktisch sehr bewährt. Hier erfährt man Spannendes dazu direkt von der Praktikerin. Nebenbei erfährt man von ihr auch noch, was Emokokken, Kognokokken, Embodikokken und Fundikokken sind …

Die Podcasts bei Sounds of Science folgen dem Diktum der Carl-Auer Akademie: „Entwicklung lebt von Widersprüchen“. Zum Widerspruch und zur Unterschiedlichkeit ist Sounds of Science bereit. Noch mehr: Sounds of Science lädt ein, zu widersprechen und in die Diskussion zu gehen. Ob im Bett, in der Badewanne, beim Joggen oder beim Reisen mit Bahn, Flieger oder Automobil: Bleiben sie wach, bei Sounds of Science!

Hören Sie diesen Beitrag auch auf Apple PodcastsStitcher oder Spotify.