Susanne Burgstaller, Doris Regele, Wolfgang Regele

Lösungsfokus in Organisationen

Zukunftsorientiert beraten und führen

264 Seiten, 17 Farbabb., Gb, 34,00 € ISBN 978-3-8497-0064-5 Thema: Management/Organisationsberatung Dieses Buch beschreibt den Unterschied und den entscheidenden Nutzen, den lösungsfokussierte Organisationsberatung im Vergleich zu anderen Beratungsansätzen bietet. Anhand... Weiterlesen

Dieses Buch beschreibt den Unterschied und den entscheidenden Nutzen, den lösungsfokussierte Organisationsberatung im Vergleich zu anderen Beratungsansätzen bietet. Anhand ausgewählter Praxisbeispiele zeigt es anschaulich auf, wie durch lösungsfokussiertes Vorgehen schneller und leichter erwünschte Ergebnisse erzielt werden können. Dazu werden u. a. Beratungsprozesse, Beratungsrahmen und Designs beschrieben – immer unter der Überschrift: weg von der Problemanalyse, hin zur Lösungssuche.

Die Anwendungsfelder lösungsfokussierter Organisationsberatung werden durch Beiträge von international tätigen Praktikern anschaulich gemacht. Sie befassen sich mit so unterschiedlichen Feldern wie Coaching, Teambuilding, Führung, Strategie, Personalarbeit, Change Management, Mediation, Sozialarbeit, M & A, Großgruppenarbeit und Risikomanagement. Anhand dieser Themen breiten die Autoren ein umfassendes Set an lösungsfokussierten Werkzeugen aus.

Ein besonderes Kleinod stellt das Transkript eines Coachings mit Steve de Shazer dar.

Mit Beiträgen von: Susanne Burgstaller • Jesper H. Christiansen • Elfriede J. Czerny • Wolfgang Gaiswinkler • Evan George • Marianne Geurts • Dominik Godat • Chris Iveson • Paul Z. Jackson • Alan Kay • Stefan Kreil • Peter Kriegl • Daniel Meier • Herbert Pelzer • Andrew Poulter • Harvey Ratner • Doris Regele • Wolfgang Regele • Marianne Roessler • Marco Ronzani • Peter Szabo.

„Eine umfassende und interessante Einführung in lösungsfokussierte Beratung, wissenschaftlich fundiert und mit vielen praktischen Beispielen.“ Hubert Kuhn in „Training aktuell“, Juni 2015

„Ob die Leser bereits mit dem lösungsorientierten Zugang vertraut sind oder neu in die Thematik einsteigen – dieses Buch vermittelt eine wertvolle Art, über die eigene Praxis nachzudenken, und unterbreitet Instrumente und Vorschläge, die eigene Wirksamkeit zu steigern.“ Katharina Lehmann auf changeX, 04.09.2015http://www.changex.de/Article/rezensionburgstallerloesungsfokusinorganisationen

„Lösungsfokus darf nicht mit positivem Denken verwechselt werden. … ,Denken‘ ist im Lösungsfokus wichtig, aber Handeln noch wichtiger. Lösungsfokus ist meist ,positiv‘, aber nicht immer: Schwierige Situationen werden als solche erkannt und nicht beschönigt, und die kleinen Schritte zur erwünschten Zukunft können auch harte Schritte bedeuten.“ Susanne Burgstaller

„Was die lösungsfokussierte Praktikerin jedenfalls nicht macht, ist eine Liste der Probleme einer Organisation. Stattdessen erarbeitet sie mit ihren Kundinnen ein Bild der gewünschten Zukunft, in der Sprache der Strategie oft ,Vision‘ genannt." Susanne Burgstaller

„Unsere Versuche, die Entstehung des Problems zu erklären, können uns bei der Lösungsfindung sehr im Wege stehen, nicht nur, weil wir vielleicht von Annahmen über Dinge, von denen wir keine direkte Kenntnis haben können, ausgehen, zum Beispiel darüber, was in den Köpfen anderer vorgeht, sondern auch deshalb, weil wir vielleicht nur auf einem ,Pfad‘ bleiben und dadurch blinde Flecken erzeugen.“ Susanne Burgstaller

Susanne Burgstaller, © Monika Klinger | Wien
© Monika Klinger | Wien

Susanne Burgstaller, Mag. Dr.; Lehramtsstudium Anglistik und Romanistik an der Universität Wien; Stipendium für Doktoratsstudium an der Universität Cambridge, Wolfson College; Doktoratsstudium Anglistik an der Universität Wien; Universitätsassistentin am Institut für Anglistik der Universität Wien; Beraterin bei PA Cambridge Economic Consultants; Geschäftsführerin des Institute for International Research; Partnerin bei Trigon Entwicklungsberatung; Gründerin und Beraterin von usolvit consultants GmbH. Schwerpunkte: Organisationsentwicklung (Strategie und Change-Management), Personalentwicklung (Potenzialanalyse und Talent-Management), Teambuilding, Coaching.

Doris Regele

Doris Regele Organisationsberaterin, Trainerin, Moderatorin, Coach; Member of redmont•consulting•cluster; Geschäftsführende Gesellschafterin Redmont GmbH. Arbeitsschwerpunkte: Organisationsberatung, Executive Coaching, Supervision, Management- und Leadershipberatung, Changemanagement, Strategieentwicklung, Visionsarbeit, Familienunternehmen, Mergers & Acquisitions, Führungs- und Führungskräfteentwicklung, Training und Lehre zu diesen Themen.

Homepage
Wolfgang Regele

Wolfgang Regele M&A-Berater und Sparringspartner in Führungs- und Steuerungsfragen; Miteigentümer der Beratungsgesellschaften Redmont und Sazun; Member of redmont•consulting•cluster. Arbeitsschwerpunkte: Organisationsberatung, Executive Coaching, Supervision, Management- und Leadershipberatung, Changemanagement, Strategieentwicklung, Visionsarbeit, Familienunternehmen, Mergers & Acquisitions, Führungs- und Führungskräfteentwicklung, Training und Lehre zu diesen Themen

Homepage
Mit Klick auf den Button „Lesermeinung absenden“ erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden.
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
3 verwandte Artikel
1 weiterer Artikel von diesem Autor
180 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung