Vorankündigung
Verfügbare Medien
Werner Vogd, Dunja BatariloListe aller Autor:innen

Mitten ins Leben – Frieden finden mit Vipassana-Meditation

Mitten im Leben sein.
ISBN 978-3-8497-0420-9 ca. 240 Seiten, Kt, 2022. Aufl. Erscheinungsdatum 15.03.2022
  • gibt Einblick in eine ursprüngliche buddhistische Meditationspraxis

  • macht die Bedeutung und Wirkung von Meditation für die moderne Welt nachvollziehbar

  • beruht auf umfangreichen Studien mit Meditierenden

Bitte Medium wählen:
Buch
19,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil des Themas Reden Reicht Nicht!?

Buchbeschreibung

Wer sein Glück in der Zukunft sucht oder sich an überkommene Ideen aus der Vergangenheit klammert, läuft Gefahr, dass ihm das Leben entgleitet. Die Kernbotschaft buddhistischer Lehren lautet deshalb: Es gibt nichts zu erreichen. Kein Paradies, keinen Fluchtpunkt in einer höheren Transzendenz, sondern nur die Gegenwart und die subjektive Qualität lebendiger Beziehungen. Das Heil liegt in einer gelungenen Beziehung zu sich selbst, in einer Leiblichkeit, in der ein Mensch sich (wieder) selbst in der Mitte der Welt wahrnimmt. Viele Menschen, die sich auf eine sehr ursprüngliche Form des buddhistischen Pfades – die Vipassana-Meditation – eingelassen haben, berichten davon, dass ihr Leben auf diesem Weg an Lebendigkeit und Fülle gewonnen hat. Werner Vogd ist diesem Phänomen in einem mehrjährigen Forschungsprojekt nachgegangen. Zusammen mit Dunja Batarilo beschreibt er Vipassana als die Kunst, ein Leben zu führen, in dem sich die Sinnfrage nicht mehr stellt. Stattdessen kann sich das Potenzial der eigenen Existenz wirklich entfalten. Unser Leben – seiner Natur nach instabil, berührbar und fragil – wird gerade dadurch lebendig, dass es auf dem Fluss ständiger Dynamik und Veränderlichkeit beruht. Vipassana stellt ein vollständiges spirituelles System dar, lässt aber Theorien und Konzepte hinter sich. Hier geht es um die Kunst zu leben und um die Rückkehr ins eigentliche, unmittelbare Sein. Das Buch erläutert u. a. eingehend die positiven Auswirkungen auf Depression, Angstzustände und tiefe Verunsicherung.

Autor:innen

Werner Vogd

Werner Vogd, Dr., Professor für Soziologie an der Fakultät für Kulturreflexion der Universität Witten/Herdecke. Schwerpunkte: Systemtheorie und rekonstruktive Sozialforschung, Organisation und Entscheidungsprozesse, naturwissenschaftliche Denkformen, Religionssoziologie, insbesondere Buddhismus. Aktuell: DFG-Projekt Buddhismus im Westen. Veröffentlichungen: „Welten ohne Grund. Buddhismus, Sinn und Konstruktion“ (2014), „Der ermächtigte Meister. Eine systemische Rekonstruktion am Beispiel des Skandals umd Sogyal Rinpoche“ (2019).

Dunja Batarilo

Dunja Batarilo, Journalistin und Sachbuchautorin; Studium der Medizin, Philosophie und Kulturwissenschaften an der Universität Witten/Herdecke, Ausbildung an der Berliner Journalistenschule. Ihre Reportagen und Artikel erscheinen u. a. bei brandeins, P. M., NZZ, Frankfurter Rundschau, DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Welt am Sonntag. Schwerpunkte: Nachhaltigkeit, Tiere, Soziales, Reportage und Portrait. Sie hat u. a. das Stipendium „Fleiß und Mut“ der Stiftung Mercator und den Journalistenpreis der Agentur für Nachhaltigkeit „Unendlich viel Energie“ erhalten.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

Wer sein Glück in der Zukunft sucht oder sich an überkommene Ideen aus der Vergangenheit klammert, läuft Gefahr, dass ihm das Leben entgleitet. Die Kernbotschaft buddhistischer Lehren lautet deshalb: Es gibt nichts zu erreichen. Kein Paradies, keinen Fluchtpunkt in einer höheren Transzendenz, sondern nur die Gegenwart und die subjektive Qualität lebendiger Beziehungen. Das Heil liegt in einer gelungenen Beziehung zu sich selbst, in einer Leiblichkeit, in der ein Mensch sich (wieder) selbst in der Mitte der Welt wahrnimmt. Viele Menschen, die sich auf eine sehr ursprüngliche Form des buddhistischen Pfades – die Vipassana-Meditation – eingelassen haben, berichten davon, dass ihr Leben auf diesem Weg an Lebendigkeit und Fülle gewonnen hat. Werner Vogd ist diesem Phänomen in einem mehrjährigen Forschungsprojekt nachgegangen. Zusammen mit Dunja Batarilo beschreibt er Vipassana als die Kunst, ein Leben zu führen, in dem sich die Sinnfrage nicht mehr stellt. Stattdessen kann sich das Potenzial der eigenen Existenz wirklich entfalten. Unser Leben – seiner Natur nach instabil, berührbar und fragil – wird gerade dadurch lebendig, dass es auf dem Fluss ständiger Dynamik und Veränderlichkeit beruht. Vipassana stellt ein vollständiges spirituelles System dar, lässt aber Theorien und Konzepte hinter sich. Hier geht es um die Kunst zu leben und um die Rückkehr ins eigentliche, unmittelbare Sein. Das Buch erläutert u. a. eingehend die positiven Auswirkungen auf Depression, Angstzustände und tiefe Verunsicherung.

Autor:innen

Werner Vogd

Werner Vogd, Dr., Professor für Soziologie an der Fakultät für Kulturreflexion der Universität Witten/Herdecke. Schwerpunkte: Systemtheorie und rekonstruktive Sozialforschung, Organisation und Entscheidungsprozesse, naturwissenschaftliche Denkformen, Religionssoziologie, insbesondere Buddhismus. Aktuell: DFG-Projekt Buddhismus im Westen. Veröffentlichungen: „Welten ohne Grund. Buddhismus, Sinn und Konstruktion“ (2014), „Der ermächtigte Meister. Eine systemische Rekonstruktion am Beispiel des Skandals umd Sogyal Rinpoche“ (2019).

Dunja Batarilo

Dunja Batarilo, Journalistin und Sachbuchautorin; Studium der Medizin, Philosophie und Kulturwissenschaften an der Universität Witten/Herdecke, Ausbildung an der Berliner Journalistenschule. Ihre Reportagen und Artikel erscheinen u. a. bei brandeins, P. M., NZZ, Frankfurter Rundschau, DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Welt am Sonntag. Schwerpunkte: Nachhaltigkeit, Tiere, Soziales, Reportage und Portrait. Sie hat u. a. das Stipendium „Fleiß und Mut“ der Stiftung Mercator und den Journalistenpreis der Agentur für Nachhaltigkeit „Unendlich viel Energie“ erhalten.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Bücher von Werner Vogd

Weitere Werke aus Reden Reicht Nicht!?

© 2022 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.