Was haben Clintons Schwächeanfall, der 11.9.2001 und eine Burka gemeinsam?

Clintons Schwächeanfall bei der Gedenkfeier zum 15. Jahrestag des 11.9.2001 vom vergangenen Sonntag kann, wie von vielen Medien berichtet wird, nicht nur Trump Rückenwind geben sondern schon jetzt eventuell die Wahl entscheiden. Nun, Clinton ist krank. Jeder kann krank werden. Auch Politiker. Also, so what, warum diese Aufregung? Amerikaner setzen körperliche Gesundheit mit einer Robustheit … weiterlesen

„Das ist unser Land“

Gerade wieder zurück aus China lese ich mit einiger Verwunderung die Kommentierung des Spiegel zur Rangelei bei der Ankunft der US-Delegation in China. Als die Medienvertreter sich auf das Rollfeld bewegten, hätte ein Mitglied der chinesischen Delegation die Presseleute angeschrien, sie hätten sich hinter ein gespanntes blaues Band zurückzuziehen. Die bei diesem Vorfall getätigten Wortgefechte werden vom … weiterlesen

Warum gibt es keine Frau Erdogan, keine Frau Assad?

Warum gibt es in der Geschichte keine Frau Erdogan, keine Frau Assad, keine Frau Hitler, keine Frau Putin, keine Frau Bokassa? Vergangenen Samstag saß ich im Zug nach Duisburg und lauschte zwei Frauen, die mir gegenüber saßen und engagiert in ein Gespräch vertieft waren. Beide zeigten sich erbost darüber, was Frauen in Mali, in Aleppo und sonstwo … weiterlesen

Trump – Opfer des Drachen

Habe mich eigentlich entschieden nichts über Trump zu schreiben. Das Babygeschrei, über das Trump sich jüngst so aufgeregt zu haben schien, hat mich nun aber doch aufgeweckt. Mir geht es nicht um einen weiteren Politikkritischen Rundumschlag, wie er fast stündlich irgendwo im virtuellen Raum geschieht. So nach dem Motto, wie kann man diesen Trump überhaupt … weiterlesen

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, in der Türkei oder anderswo

Wenn sich ein Präsident und ein geistliches Oberhaupt bis aufs Messer bekämpfen, kann man darauf gespannt sein, wie das Spiel wohl ausgehen mag. In diesem Fall waren Erdogan und Gülen bis vor kurzem noch ziemlich beste Freunde. Jetzt aber säubert der Eine, nämlich der türkische Präsident, so gründlich wie er nur kann. Findet dabei auch … weiterlesen

Vom IS lernen?

Ein Jahr Flüchtling und in 24 Stunden radikalisiert, hieß es jüngst und gemeint war ein 17 jähriger junger Mann, der im Zug bei Würzburg mehrere Menschen lebensgefährlich attackiert hatte. Mir geht es hier nicht darum zu fragen, wie man Terrorist wird, oder wann jemand Terrorist genannt wird und doch vielleicht „nur“ in einem psychischen Ausnahmezustand war oder gar … weiterlesen

Nizza……es „muss“ doch ein Terrorist gewesen sein

Als ich Freitag Abend im Heute Journal Frau Slomkas Überlegungen hörte, ob es sich in Nizza um einen Terroristen handeln würde oder nicht, wurde mir erst im Nachgang deutlich, dass es für sie nur zwei Möglichkeiten gab: entweder ein vom IS ausgebildeter Terrorist zu sein oder ein sog. „einsamer Wolf“. Letzterer würde als unerkannter Einzelgänger, sozusagen als Schläfer, … weiterlesen

„Nein ist Nein“ und „Ja ist Nein“

Was ist es nun? Was stimmt? Was und wie wird‘s praktiziert? Oder doch wieder ne geschickte Mogelpackung in Sachen Selbstbestimmung? Die Änderungen im Sexualstrafrecht legen fest, dass eine Frau über sich und ihren Körper und ihre Sexualität frei entscheiden kann. Die eigene Verfügung über sich selbst ist seit der jüngsten Gesetzesänderung ein hohes, kostbares Gut. Wer … weiterlesen

Kochshow (Szenen eines systemischen Symposiums 2/3)

Stellen Sie sich vor, Sie werden bei einem TV-Dreh vor laufender Kamera gefragt, was Sie bewogen hat, dies oder jenes zu tun. So geschehen bei meinem letzten Besuch in China. Diesmal ging es u.a. um eine allgemein verständliche Art Chinesen das Thema Körpersprache und nonverbale Kommunikation vorzustellen. Natürlich war leicht verdauliche Kost gefragt. Daher antwortete … weiterlesen

Kabarett – (Szenen eines systemischen Symposiums 1/3)

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen ein Fachsymposium, schließen die Augen und hören nicht mehr auf die Inhalte, die Ihnen vorgetragen werden. Stattdessen lassen Sie sich in den schwingenden Klang der Stimme des Vortragenden fallen. Beeindruckt von der Choreographie des Sprachtempos des Redners wächst das Erstaunen über die Kunst der überraschenden Handhabung rhetorischer Pausen. Sie … weiterlesen