lieferbar
Verfügbare Medien
Thomas Hegemann, Birgit Dissertori (Hrsg.)Liste aller Herausgeber:innen

„Ich schaffs!“ in der Schule

Das lösungsfokussierte 15-Schritte-Programm für den schulischen Alltag

Von der großen Bandbreite der beschriebenen Anwendungen profitieren alle Mitarbeiter:innen in Schulen sowie Organisationen, die mit Schulen zusammenarbeiten – von Lehrer:innen, Schulleiter:innen und Schulrät:innen über Schulpsycholog:innen und Sozialarbeiter:innen bis zu Bildungspolitiker:innen.
ISBN 978-3-8497-0247-2 287 Seiten, Kt, 2. Aufl. 2020. Aufl. Erscheinungsdatum 09.09.2020
  • Das erfolgreiche 15 Schritte Programm für die Schule

  • Erfahrenen Praktikern über die Schultern schauen

Bitte Medium wählen:
Buch
eBook
34,95 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, Lieferzeit 3-4 Werktage

Dieses Buch ist Teil des Themas Systemische Pädagogik

Buchbeschreibung

„Ich schaffs!“, das lösungsfokussierte Programm des finnischen Psychiaters Ben Furman, hat in viele Bereiche der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Eingang gefunden. Thomas Hegemann und Birgit Dissertori Psenner beschreiben hier erstmals ausführlich den Einsatz im Kontext Schule. Zusammen mit 21 weiteren Autor:innen erklären sie das Konzept der lösungsfokussierten Vorgehensweise und erläutern es an vielen Praxisbeispielen, und zwar für alle Schulformen und für zahlreiche verschiedene Anlässe. Im ersten Teil des Buches werden die Grundlagen der lösungsfokussierten Arbeit generell und für Schulen im Besonderen vorgestellt, und es werden die 15 Schritte des Programms beschrieben. Der zweite Teil vermittelt die Grundlagen einer lösungsfokussierten Schulentwicklung und ihre Umsetzung. Im dritten und größten Teil des Buches stellen Praktiker:innen die vielfachen Einsatzmöglichkeiten von „Ich schaffs!“ im Schulalltag vor. Von der großen Bandbreite der beschriebenen Anwendungen profitieren alle Mitarbeiter:innen in Schulen sowie Organisationen, die mit Schulen zusammenarbeiten – von Lehrer:innen, Schulleiter:innen und Schulrät:innen über Schulpsycholog:innen und Sozialarbeiter:innen bis zu Bildungspolitiker:innen. Mit Beiträgen von: Anke Brönstrup • Melisa Budimlic • Corinna Cappel-Sellin • Frank Dandyk • Stephan Deiner • Michael Eß • Michael Franz • Ben Furman • Karin Gummerer • Claudia Guth • Kirsten Hitter • Claudia Höhendinger • Amelie Huth • Eszter Jókay • Susanne Kaplan • Achim Korths • Adelheid Lücke • Iris Pescolderung • Martin Rederlechner • Robert Roedern • Gerd Seebacher • Ruedi Spiegel.

Auszeichnungen und Stimmen

„Wir brauchen Schulen, die bereit sind, mit unseren Schüler:innen nach individuellen Lösungen zu suchen. Dieses Buch ist ein wichtiger Baustein in Richtung Schulentwicklung. Als Landeshauptmann und als Vater freue ich mich, wenn sich unsere Schulen noch stärker in diese Richtung bewegen.“ - Dr. Arno Kompatscher, Landeshauptmann von Südtirol

„‚Ich schaffs!‘ bietet wunderbare Anregungen für die lösungsorientierte Arbeit in der Schule. Selbstgewählte Ziele von Kindern und Jugendlichen, Ermutigung durch Erwachsene und vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Schule sind grundlegende Bausteine für das Gelingen von Inklusion und Migration. Die Gestaltung und Leitung einer Schule sollte sich nach diesen Prinzipien ausrichten. Die vielen Beispiele in diesem Buch zeigen, dass lebendige und erfolgreiche Arbeit auch in schwierigen Situationen in der Schule möglich ist.
Darüber hinaus hilft das Buch bei der Entwicklung von Autonomie und Selbstwirksamkeit von Studierenden und Lehramtsanwärter:innen, die über die Beispiele des Buches und eigene Erfahrungen zur Reflexion über Lernen und Interaktion gelangen. Das Buch macht Mut, und ich empfehle es allen Lehrkräften, Lehramtsanwärter:innen und Eltern.“ - Prof. Dr. Josef Keuffer, Direktor des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

„Die Schweizer Schullandschaft ist im Umbruch. Immer mehr Kinder können immer mehr, und immer mehr Kinder können immer weniger. Die steigenden Inklusionsanforderungen und die hohen Anteile an Migrationskindern erfordern individuelle Angebote. »Ich schaffs!« schafft es: Der Ansatz fokussiert auf die zentrale Frage der Motivation. Ich wünsche diesem Buch große Verbreitung auch in der Schweiz und baldige Übersetzung in die anderen Landessprachen.“ - Prof. Dr. Andrea Lanfranchi, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Zürich

Herausgeber:innen

Thomas Hegemann

Thomas Hegemann, Dr.; Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Systemischer Lehrtherapeut, Lehrender Coach und Supervisor (SG); Leiter von InterCultura München; aktueller Arbeitsschwerpunkt: lösungsfokussierte Personalentwicklungsprogramme für öffentliche Dienstleister.

Homepage von Thomas Hegemann »

Birgit Dissertori

Birgit Dissertori Psenner, Lehrerin, „Ich schaffs!“-Trainerin, Lehrtrainerin für systemische Beratung (SG), Supervision & Coaching (DGSv), Lehrtrainerin des Instituts InterCultura München; aktuell: freiberufliche Supervisorin, Coach und Trainerin, Team- und Organisationsentwicklung in Südtirol.

Autor:innen

Ben Furman

Ben Furman, Dr., Psychiater und Psychotherapeut, ist Mitbegründer des Helsinki Brief Therapy Institute, das er zusammen mit Tapani Ahola leitet. Er ist anerkannter Experte für lösungsfokussierte Therapie, Beratung und Pädagogik und entwickelte entwickelte das lösungsfokussierte Lern- und Arbeitsprogramm „Ich schaff´s“. Publikationen u. a.: Ich schaffs! Spielerisch und praktisch Lösungen mit Kindern finden – Das 15-Schritte-Programm für Eltern, Erzieher und Therapeuten (9. Aufl. 2021), Gut gemacht! Das „Ich-schaffs!“-Programm für Eltern und andere Erzieher (4. Aufl. 2021), Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein (zus. mit Tapani Ahola, 3. Aufl. 2021), Jetzt gehts! Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching (zus. mit Rolf Reinlaßöder, 2. Aufl. 2013).

Homepage von Ben Furman »
Videos

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Buchbeschreibung

„Ich schaffs!“, das lösungsfokussierte Programm des finnischen Psychiaters Ben Furman, hat in viele Bereiche der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Eingang gefunden. Thomas Hegemann und Birgit Dissertori Psenner beschreiben hier erstmals ausführlich den Einsatz im Kontext Schule. Zusammen mit 21 weiteren Autor:innen erklären sie das Konzept der lösungsfokussierten Vorgehensweise und erläutern es an vielen Praxisbeispielen, und zwar für alle Schulformen und für zahlreiche verschiedene Anlässe. Im ersten Teil des Buches werden die Grundlagen der lösungsfokussierten Arbeit generell und für Schulen im Besonderen vorgestellt, und es werden die 15 Schritte des Programms beschrieben. Der zweite Teil vermittelt die Grundlagen einer lösungsfokussierten Schulentwicklung und ihre Umsetzung. Im dritten und größten Teil des Buches stellen Praktiker:innen die vielfachen Einsatzmöglichkeiten von „Ich schaffs!“ im Schulalltag vor. Von der großen Bandbreite der beschriebenen Anwendungen profitieren alle Mitarbeiter:innen in Schulen sowie Organisationen, die mit Schulen zusammenarbeiten – von Lehrer:innen, Schulleiter:innen und Schulrät:innen über Schulpsycholog:innen und Sozialarbeiter:innen bis zu Bildungspolitiker:innen. Mit Beiträgen von: Anke Brönstrup • Melisa Budimlic • Corinna Cappel-Sellin • Frank Dandyk • Stephan Deiner • Michael Eß • Michael Franz • Ben Furman • Karin Gummerer • Claudia Guth • Kirsten Hitter • Claudia Höhendinger • Amelie Huth • Eszter Jókay • Susanne Kaplan • Achim Korths • Adelheid Lücke • Iris Pescolderung • Martin Rederlechner • Robert Roedern • Gerd Seebacher • Ruedi Spiegel.

Auszeichnungen und Stimmen

„Wir brauchen Schulen, die bereit sind, mit unseren Schüler:innen nach individuellen Lösungen zu suchen. Dieses Buch ist ein wichtiger Baustein in Richtung Schulentwicklung. Als Landeshauptmann und als Vater freue ich mich, wenn sich unsere Schulen noch stärker in diese Richtung bewegen.“ - Dr. Arno Kompatscher, Landeshauptmann von Südtirol

„‚Ich schaffs!‘ bietet wunderbare Anregungen für die lösungsorientierte Arbeit in der Schule. Selbstgewählte Ziele von Kindern und Jugendlichen, Ermutigung durch Erwachsene und vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Schule sind grundlegende Bausteine für das Gelingen von Inklusion und Migration. Die Gestaltung und Leitung einer Schule sollte sich nach diesen Prinzipien ausrichten. Die vielen Beispiele in diesem Buch zeigen, dass lebendige und erfolgreiche Arbeit auch in schwierigen Situationen in der Schule möglich ist.
Darüber hinaus hilft das Buch bei der Entwicklung von Autonomie und Selbstwirksamkeit von Studierenden und Lehramtsanwärter:innen, die über die Beispiele des Buches und eigene Erfahrungen zur Reflexion über Lernen und Interaktion gelangen. Das Buch macht Mut, und ich empfehle es allen Lehrkräften, Lehramtsanwärter:innen und Eltern.“ - Prof. Dr. Josef Keuffer, Direktor des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

„Die Schweizer Schullandschaft ist im Umbruch. Immer mehr Kinder können immer mehr, und immer mehr Kinder können immer weniger. Die steigenden Inklusionsanforderungen und die hohen Anteile an Migrationskindern erfordern individuelle Angebote. »Ich schaffs!« schafft es: Der Ansatz fokussiert auf die zentrale Frage der Motivation. Ich wünsche diesem Buch große Verbreitung auch in der Schweiz und baldige Übersetzung in die anderen Landessprachen.“ - Prof. Dr. Andrea Lanfranchi, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Zürich

Herausgeber:innen

Thomas Hegemann

Thomas Hegemann, Dr.; Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Systemischer Lehrtherapeut, Lehrender Coach und Supervisor (SG); Leiter von InterCultura München; aktueller Arbeitsschwerpunkt: lösungsfokussierte Personalentwicklungsprogramme für öffentliche Dienstleister.

Homepage von Thomas Hegemann »

Birgit Dissertori

Birgit Dissertori Psenner, Lehrerin, „Ich schaffs!“-Trainerin, Lehrtrainerin für systemische Beratung (SG), Supervision & Coaching (DGSv), Lehrtrainerin des Instituts InterCultura München; aktuell: freiberufliche Supervisorin, Coach und Trainerin, Team- und Organisationsentwicklung in Südtirol.

Autor:innen

Ben Furman

Ben Furman, Dr., Psychiater und Psychotherapeut, ist Mitbegründer des Helsinki Brief Therapy Institute, das er zusammen mit Tapani Ahola leitet. Er ist anerkannter Experte für lösungsfokussierte Therapie, Beratung und Pädagogik und entwickelte entwickelte das lösungsfokussierte Lern- und Arbeitsprogramm „Ich schaff´s“. Publikationen u. a.: Ich schaffs! Spielerisch und praktisch Lösungen mit Kindern finden – Das 15-Schritte-Programm für Eltern, Erzieher und Therapeuten (9. Aufl. 2021), Gut gemacht! Das „Ich-schaffs!“-Programm für Eltern und andere Erzieher (4. Aufl. 2021), Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein (zus. mit Tapani Ahola, 3. Aufl. 2021), Jetzt gehts! Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching (zus. mit Rolf Reinlaßöder, 2. Aufl. 2013).

Homepage von Ben Furman »
Videos

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Leser:innenmeinung schreiben

Bücher von Thomas Hegemann

© 2021 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.